Sprung zum Inhalt


:-Valsa nivea Previous | Next >

: - Valsa nivea

Autor: (Hoffm.) Fr. 1849

Synonyme:
Cytospora nivea (Hoffm.) Sacc. 1881
Cytospora nivea Fuckel 1870
Engizostoma niveum (Hoffm.) Kuntze 1898
Leucocytospora nivea (Hoffm.) T. Kobay.{?} 1970
Leucostoma niveum (Hoffm.) Höhn. 1928
Sphaeria nivea Hoffm. 1787
Sphaeria nivea var. nivea Hoffm. 1787


Fruchtkörper: Stroma linsenförmig, mit dem Periderm verwachsen, unten eine kreisrunde, 1 mm breite, gewölbte Schale bildend, mit kleiner, schneeweisser Scheibe vorbrechend, gesellig, in grossen Herden über ganze Zweige verbreitet. Fruchtkörper zu vier bis zehn in einem Stroma, kreisförmig gelagert, kugelig, klein, einschichtig, in einen dünnen Hals ausgehend. Mündung klein punktförmig, schwarz, auf der weissen Scheibe kreisförmig oder unregelmässig gestellt, kaum vorragend.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf toten Pappelzweigen.

Sporen: Schläuche keulenförmig, sitzend, 48—60 \x lang, 8—9 µm breit, acht- (selten vier-) sporig. Sporen zweireihig, zylindrisch gekrümmt, in den achtsporigen Schläuchen 12—14 µm lang, 3 µm breit, in den viersporigen 16—20 µm lang, 3—4 µm breit; Membran farblos. Konidienfrüchte in denselben Stromata wie die Schlauchfrüchte, gewöhnlich µmhnen vorangehend oder kreisförmig von ihnen umgeben, vielkammerig, mit einer gemeinschaftlichen Mündung in der Mitte der Stromascheibe vorbrechend. Konidien zylindrisch, gekrümmt, 6 µm lang, 1 µm breit, in hell weinrötlichen Ranken austretend.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 12.00 - 20.00 x Breite: 3.00 - 4.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: