Sprung zum Inhalt


Goldgelber Rauhkopf-Cortinarius gentilis Previous | Next >

Goldgelber Rauhkopf - Cortinarius gentilis

Goldgelber Rauhkopf-Cortinarius gentilis
Bild © (1)

Autor: (Fr.) Fr. 1838

Synonyme:
Goldgelber Rauhkopf

Agaricus gentilis Fr. 1821
Agaricus gentilis var. gentilis Fr. 1821


Hut: jung stumpfkegelig, dann kegelig glockig ausgebreitet gewölbt, spitz gebuckelt, meist kahl, glatt, mitunter schwach filzig-schuppig, hygrophan, feucht braungelb, trocken gelblich, im Alter rissig eingeschnitten.

Lamellen: angewachsen, dick, sehr entfernt, braungelb, u.U. oliv oder rötlicher Beiton.

Fleisch: braungelb.

Stiel: schlank, steif, zylindrisch, wie der Hut gefärbt, schuppig, Spitze heller, Basiss dunkler, Velum gelb, auch fast beringt wirkend.

Vorkommen: im Nadelwald, auf saurem Boden.

Geruch: nach Rettich

Sporen: Sporenpulver braun, Sporen rundlich elliptisch

Review It Rate It Bookmark It

Speisewert:

giftig

Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
Bild 1 © (1) Leif Stridvall stridvall.se
Bild 2 © (2) Leif Stridvall stridvall.se

Abmessungen:

Hutbreite: 1.00 ... 4.00 cm
Sporenmaße Länge x Breite: 7.00 - 9.00 x Breite: 5.00 - 7.00 µm

Hut

Hutform:
halbkugelig, schirmförmig, gewölbt zylindrisch, walzenförmig, glockenförmig im Zentrum nabelartig, knopfartig, hervorgehoben, gebuckelt kegelig, deutlich spitz ausgebreitet, flach
Hutoberfläche:
trocken faserig, schuppig, haarig, borstig seidig, samtig, lederig, filzig
Hutrand:
glatt flockig, faserig oder überhängend
Hutfarbe:
gelb, gelblich hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, hygrophan

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Lamellen
Lamellenfarbe:
orange, rot, rosa, pink hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, bläulich, lila, violett
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:
breit angewachsen Lamellen bzw. Röhren weit auseinander Lamellen bzw. Röhren mittel entfernt Lamellen bzw. Röhren dickschichtig, breite Schicht Aussenschicht bzw. Schneide glatt Lamellen bzw. Röhren nicht leicht ablösbar

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Stiel und Farbe:
Stielfarbe wie Hutfarbe creme, gelb orange, rot, pink hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun,
Stielkonsistenz
ä
Stielform, Stielbasis
Stiel zylindrisch, gleichförmig dick
Stieloberfläche:
glatt, kahl, bereift seidig, samtig, lederig
Ring:
mit Ring oder Ringrest mit Ringzone, Haarschleier, Haarschleierrest

Fleisch

dünn dick weich, schwammig fest, hart, zäh

Geruch und Geschmack

Geruch:
Gurke, Rettich, Kartoffel anders unauffällig
Geschmack:
erdig, pilzig

Vorkommen

Sommer Herbst im Nadelwald auf Erde