Sprung zum Inhalt


:-Sordaria macrospora Previous | Next >

: - Sordaria macrospora

:-Sordaria macrospora
Bild © (1)

Autor: Auersw. 1866

Synonyme:
Hypocopra macrospora (Auersw.) Sacc. 1882
Hypocopra stercoris Fuck.


Fruchtkörper: Fruchtkörper gesellig, aber zerstreut stehend, zum grössten Teil eingesenkt, kugelig, meist 0,4-0,5 mm breit, mit dicker, kegelförmiger Mündung vorragend. Peridium schwarz, kahl.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf Mist von Pflanzenfressern, besonders Hasen und Kaninchen.

Sporen: Schläuche zylindrisch, langgestreckt, mit abgestutztem, stark verdicktem Scheitel, sporenführender Teil 180—200µm lang, 22—24µm breit, achtsporig. Sporen einreihig, ellipsoidisch, 28—32 µm lang, 15—19 µm breit, Membran schwarzbraun, mit Gallerthülle. Paraphysen fadenförmig.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Mit , 05.Oct 2011

Review It Rate It Bookmark It


Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
Bild 1 © (1) Pascal Ribollet

Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 28.00 - 33.00 x Breite: 15.00 - 20.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: