Sprung zum Inhalt


Home > Basidiomycota > Agaricomycetes > Boletales > Boletaceae > Leccinum > Brauner Pappel-Raustielröhrling

Brauner Pappel-Raustielröhrling-Leccinum duriusculum Previous | Next >

Brauner Pappel-Raustielröhrling - Leccinum duriusculum
Englisch: Slate Bolete

Brauner Pappel-Raustielröhrling-Leccinum duriusculum
Bild © (1)

Autor: (Schulzer ex Kalchbr.) Singer 1947

Synonyme:
Pappel-Raufuß
Harter Pappel-Rauhfuß
Brauner Pappelrauhfuss
Härtlicher Birkenröhrling
Brauner Pappel-Raustielröhrling
Pappelröhrling

Boletus duriusculus Schulzer & Kalchbr. 1874
Leccinum duriusculum (Schulzer) Singer 1947
Krombholzia aurantiaca forma duruiscula (Schulzer) Vassilkov 1956
Leccinum aurantiacum subsp. duriusculum (Kalchbr. & Schulzer) Hlavácek 1958


Hut: konvex bis ausgebreitet, graubraun bis rötlichbraun, Rand überstehend,

Lamellen: Röhren weiss, später etwas grau, Druckstellen bräunend, breit, aufsteigend angewachsen.

Fleisch: fest, hart, weiss, erst kupferrötlich und anschliessend grauschwarz verfärbend, alt schwammig werdend

Stiel: zylindrisch bis bauchig, in der Spitze weiss, zur Basis braun werdend, braune Schüppchen auf hellem Grund, u.U. teilweise netzartig

Vorkommen: bei Pappeln

Geruch: unauffällig

Geschmack: unauffällig

Sporen: Sporenpulver gelbbraun.

Review It Rate It Bookmark It

Speisewert:

essbar

Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
Bild 1 © (1) Harry Regin/www.pilzfotopage.de

Abmessungen:

Hutbreite: 6.00 ... 15.00 cm
Stiellänge: 8.00 ... 14.00 cm
Stieldurchmesser: 2.00 ... 3.50 cm
Sporenmaße Länge x Breite: 9.20 - 12.60 x Breite: 3.40 - 4.80 µm

Hut

Hutform:
halbkugelig, schirmförmig, gewölbt ausgebreitet, flach
Hutoberfläche:
glatt trocken glänzend seidig, samtig, lederig, filzig
Hutrand:
glatt gerieft, gezahnt, wellig flockig, faserig oder überhängend
Hutfarbe:
creme, gelb gelb, gelblich orange, rot, pink grau

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Röhren
Lamellenfarbe:
weiß, weißlich creme, ocker grau
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:
fast frei, angeheftet, schmal angewachsen breit angewachsen Lamellen bzw. Röhren mittel entfernt Lamellen bzw. Röhren dicht, dicht gedrängt, eng aneinander Lamellen bzw. Röhren dickschichtig, breite Schicht Aussenschicht bzw. Schneide glatt Lamellen bzw. Röhren leicht ablösbar

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Länge: 8.00 cm ... 14.00 cm
Dicke: 2.00 cm ... 3.50 cm
Stiel und Farbe:
creme, gelb hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, grau
Stielkonsistenz
fest, hart, z�h ä
Stielform, Stielbasis
Stiel zylindrisch, gleichförmig dick Stiel mittig verdickt, bauchig, keulenförmig, spindelig
Stieloberfläche:
faserig, schuppig, haarig, borstig wollig, grobschuppig, grobfaserig netzartig, genattert
Ring:
ohne Ring oder Ringrest

Fleisch

dick weich, schwammig fest, hart, zäh verfärbend Fleisch rötend Fleisch gilbend Fleisch schwärzend

Geruch und Geschmack

Geruch:
unauffällig
Geschmack:
unauffällig, unbedeutend

Vorkommen

Sommer Herbst auf Wiesen auf Äckern, Feldern auf Wegen, kahlen Plätzen, Schotterplätzen auf Erde