Sprung zum Inhalt


Next >

: - Trochila astragali

Autor: Rehm 1895


Fruchtkörper: Apothecien gesellig, zuerst kugelig geschlossen, unter die Oberhaut eingesenkt, dieselbe emporwölbend und mehrlappig zerreissend, hervortretend, zuletzt sitzend, rundlich sich öfihend und die flache, schüsseiförmige, zart und uneben berandete, graue Fruchtscheibe entblössend, trocken zusammensinkend und aussen grau bestäubt. Gehäuse parenchymatisch , braun, 0,5 —1,2 mm breit, wachsartig weich.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: An dürren Stengeln von Bärenschote (Astragalus glycyphyllos), auch Süßholz-Tragant oder Süßer Tragant genannt.

Sporen: Schläuche zylindrisch-keulig, oben abgerundet, 50 —60 µm lang, 6—7 µm breit, achtsporig. Sporen ellipsoidisch, einzellig, mit zwei kleinen Öltropfen, farblos, 8 µm lang, 4 U breit, einreihig liegend. Paraphysen nach oben allmählich bis 4 µm breit und schwach gelblich.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 7.50 - 8.50 x Breite: 3.50 - 4.50 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: