Sprung zum Inhalt


Next >

: - Agaricus acheruntius

Autor: Humb. 1793

Synonyme:
Paxillus acheruntius (Humb.) J. Schröt.
Tapinella panuoides forma acheruntius (Humb.) C. Hahn 1999
Merulius lamellosus Sowerb.
Merulius crispus Turpin.
Agaricus lamellosus DC.
Agaricus panuoides Fr.
Gomphus pezizoides Pers.
Paxillus panuoides Fr.
Cantharellus dutrochetii Mont.


Hut: Hut dünnfleischig, fächerförmig, trichterförmig hängend, oder kreisförmig umgewendet; 2—6 cm breit, Aussenfläche anfangs weisslich, später ockerfarben, zuletzt bräunlich, anfangs feinfilzig, später glatt, zuweilen etwas ins Violette übergehend, Rand scharf und dünn, anfangs eingebogen, später gerade, oft wellig und kraus.

Lamellen: Lamellen von einem Mittelpunkte, der Anheftung, bezugsweise dem Stiele gegenüber, entspringend, exzentrisch ausstrahlend, ziemlich weitläufig stehend, vielfach dichotom verzweigt, stark gekräuselt, am Grunde vielfach durch Querleisten verbunden, so dass im Mittelpunkte maschige Zellen entstehen, etwa 2 mm breit, anfangs weiss, später dottergelb, zuletzt bräunlich.

Fleisch:

Stiel: Stiel fehlend, Grund des Hutes aber oft in einen seitlichen oder zentralen herabhängenden Stiel zusammengezogen.

Vorkommen: Am Grunde alter Kiefernstämme, auch an verbautem Holz.

Sporen: Sporenpulver ockerbraun. Sporen kurz ellipsoidisch, 4,5—6 µm lang, 3—4 µm breit; Membran hellbraun, glatt.

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:

Sporenmaße Länge x Breite: 4.50 - 6.00 x Breite: 3.00 - 4.00 µm

Hut

Hutform:
Hutoberfläche:
Hutrand:
Hutfarbe:

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Lamellenfarbe:
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Stiel und Farbe:
Stielkonsistenz
ä
Stielform, Stielbasis
Stieloberfläche:
Ring:

Fleisch


Geruch und Geschmack

Geruch:
Geschmack:

Vorkommen