Sprung zum Inhalt


Next >

: - Pseudovalsa convergens

Autor: (Tode) Sacc. 1883

Synonyme:
Aglaospora convergens (Tode) Kuntze 1898
Sphaeria convergens Tode 1791
Pseudovalsa Berkeleyi Sacc.
Melanconis Berkeleyi Tul.


Fruchtkörper: Stromata zerstreut, aus kreisrunder oder breit elliptischer Basis schwach gewölbt bis flach kegelförmig, 2— 3 mm breit, von dem nur schwach aufgetriebenen Periderm bedeckt, dasselbe später unregelmässig zersprengend, oft kaum oder doch nur mit der Mündungsscheibe hervorragend, dem Rindenparenchym eingesenkt und von seiner Substanz scheinbar nicht verschieden, innen bräunlich gefärbt. Perithecien meist in grösserer Zahl in einem Stroma, die äusseren kreisständig, die inneren dicht und ordnungslos zusammengedrängt, kugelig oder eiförmig, oft durch gegenseitigen Druck etwas keulig, später zusammensinkend, schwarz, niederliegend, mit mehr oder weniger verlängerten, zusammenneigenden zylindrischen Hälsen und kleinen Mündungen, die gemeinschaftlich mitunter zu einer breiten, stumpfen, schwarzen Scheibe vereinigt, hervorragen.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf dürren Ulmenästen.

Sporen: Asci verlängert-oblong, nach unten stielartig verschmälert, achtsporig, 200—210 µm (p. sp.) lang, 38—44 µm dick. Sporen zweireihig, oblong, beidendig abgerundet, mit drei Querwänden, an diesen schwach eingeschnürt, etwas ungleichseitig, kastanienbraun, 43 —60 µm lang, 19—21 µm dick. An jedem Ende mit langem, dickem, gekrümmtem, hyalinem Anhängsel.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 43.00 - 60.00 x Breite: 19.00 - 21.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: