Sprung zum Inhalt


:-Orbicula parietina Previous

: - Orbicula parietina

Autor: (Schrad.) S. Hughes 1951

Synonyme:
Anixia cyclospora (Cooke) Sacc. 1882
Anixia spadicea Fuckel 1870
Anixia truncigena Hoffm. 1863
Chaetomiotricha glabra (Bainier) Peyronel 1914
Chaetomium glabrum Berk. & Broome
Didymium parietinum Schrad. 1797
Licea bicolor Pers
Licea sulphurea Klotsch.
Mycogala parietinum (Schrad.) Sacc. 1884
Orbicula cyclospora Cooke 1871
Sphaeria cyclospora (Cooke) Cooke


Fruchtkörper: Fruchtkörper gesellig, oft sehr dichtstehend, frei aufsitzend, niedergedrückt rundlich, 0,5 bis 1 mm breit. Peridium schwarzbraun, glatt oder fein punktiert, sehr leicht brüchig, gewöhnlich am Scheitel unregelmässig zerfallend.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf faulendem Holz usw.

Sporen: Schläuche zylindrisch, kurz gestielt, 100—110 µm lang, 10—14 µm breit, bald zerfliessend, achtsporig. Sporenmasse schwefelgelb. Sporen einreihig, kugelig oder kurz ellipsoidisch, 10—12 µm breit; Membran farblos, dick, glatt.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 10.00 - 12.50 x Breite: 10.00 - 12.50 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: