Sprung zum Inhalt


Next >

: - Orbicula parietina

Autor: (Schrad.) S. Hughes 1951

Synonyme:
Anixia cyclospora (Cooke) Sacc. 1882
Anixia spadicea Fuckel 1870
Anixia truncigena Hoffm. 1863
Chaetomiotricha glabra (Bainier) Peyronel 1914
Chaetomium glabrum Berk. & Broome
Didymium parietinum Schrad. 1797
Mycogala parietinum (Schrad.) Sacc. 1884
Orbicula cyclospora Cooke 1871
Sphaeria cyclospora (Cooke) Cooke


Fruchtkörper: Perithecien halbkugelig,0,5-0,75 mm dick, zerstreut, oberflächlich, bräunlich, später schwarz, am Grunde mit sehr langen, kriechenden, braunen, später verschwindenden Hyphen.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: An faulendem Stroh, dürren Kräuterstengeln.

Sporen: Asci keulenförmig- zylindrisch, 120—150 µm lang, sehr lang gestielt, sporenführender Teil 70—80 µm lang, 9—14 µm dick, achtsporig. Sporen kugelig oder ellipsoidisch, einreihig im Ascus liegend, gelblich, 10—14 µm lang, 7—10 µm dick.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 10.00 - 14.50 x Breite: 7.00 - 10.50 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: