Sprung zum Inhalt


Next >

: - Pragmopora amphibola

Autor: A. Massal. 1855

Synonyme:
Peziza ampliibola Hepp.
Lecanidion amphibolum Sacc.

Tympanis amphibola (A. Massal.) P. Karst. 1871
Scleroderris amphibola (A. Massal.) Gillet 1895
Pragmopora amphibola A. Massal. 1855


Fruchtkörper: Fruchtkörper zerstreut, seltener gehäuft, sitzend oder sehr kurz gestielt, anfangs kugelig geschlossen, später schüsselförmig-rundlich, 0,2 — 0,5 mm breit, äusserlich schwarz, trocken gerunzelt, wachsartig fest. Scheibe schwarz, zuletzt etwas gewölbt, unberandet.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: An Kiefernrinde.

Sporen: Schläuche keulenförmig, oben abgerundet und stark verdickt, 65—80 µm lang, 9—10 µm breit, meist achtsporig. Sporen zweireihig, spindelförmig, an den Enden mehr oder weniger spitz, 15—20 µm lang, 3 bis 4 µm breit, gerade oder schwach gebogen, durch Querteilung zwei- bis sechszellig, farblos. Paraphysen ästig, oben 3—5 µm breit, olivenbraun, ein Epithecium bildend.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Mit , 07.Dec 2011

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 15.00 - 20.00 x Breite: 3.00 - 4.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: