Sprung zum Inhalt


:-Cortinarius ochroleucus Previous | Next >

: - Cortinarius ochroleucus

:-Cortinarius ochroleucus
Bild © (1)

Autor: (Schaeff.) Fr. 1838

Synonyme:
Agaricus ochroleucus Schaeff. 1774
Myxacium ochroleucum (Schaeff.) P. Kumm. 1871


Hut: jung gewölbt, gebuckelt, später flach und stumpf gebuckelt, glatt und kahl, blass - weisslich.

Lamellen: frei, gedrängt, weisslich, später graubräunlich bis ockergelblich.

Fleisch:

Stiel: Stiel voll und fest, bauchig verdickt, Spitze mit faseriger Cortina.

Vorkommen: In Nadelwäldern, Laubwäldern.

Review It Rate It Bookmark It


Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
Bild 1 © (1) swefungi.se Sören Gutén

Abmessungen:

Hutbreite: 4.00 ... 8.00 cm
Stiellänge: 5.00 ... 9.00 cm
Stieldurchmesser: 0.70 ... 1.40 cm

Hut

Hutform:
halbkugelig, schirmförmig, gewölbt im Zentrum nabelartig, knopfartig, hervorgehoben, gebuckelt ausgebreitet, flach
Hutoberfläche:
glatt trocken matt
Hutrand:
glatt
Hutfarbe:
weiß, weißlich creme, gelb

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Lamellen
Lamellenfarbe:
weiß, weißlich creme, ocker hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, grau
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:
Frei Lamellen bzw. Röhren mittel entfernt Lamellen bzw. Röhren dicht, dicht gedrängt, eng aneinander

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Länge: 5.00 cm ... 9.00 cm
Dicke: 0.70 cm ... 1.40 cm
Stiel und Farbe:
weiß, weißlich
Stielkonsistenz
fest, hart, z�h ä
Stielform, Stielbasis
Stiel mittig verdickt, bauchig, keulenförmig, spindelig
Stieloberfläche:
glatt, kahl, bereift
Ring:
mit Ring oder Ringrest mit Ringzone, Haarschleier, Haarschleierrest

Fleisch

dünn dick weich, schwammig fest, hart, zäh

Geruch und Geschmack

Geruch:
Geschmack:

Vorkommen

Sommer Herbst im Nadelwald im Laubwald auf Erde