Sprung zum Inhalt


Home > Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Marasmiaceae > Calyptella > Glockiger Schüsselschwindling

Next >

Glockiger Schüsselschwindling - Calyptella campanula

Glockiger Schüsselschwindling-Calyptella campanula
Bild © (1)

Autor: (Nees) W.B. Cooke 1961

Synonyme:
Mützenförmiger Schüsselschwindling

Cyphella sulphurea (Batsch) Fr. 1874
Peziza sulphurea Batsch 1786
Peziza campanula Nees 1816
Belonidium campanula (Nees) De Not. 1907
Podobelonium campanula (Nees) Sacc. & D. Sacc. 1906
Calyptella campanula (Nees) W.B. Cooke 1961
Belonioscypha campanula (Nees) Rehm
Calyptella sulphurea (Batsch) Bigeard & H. Guill. 1909
Chaetocypha sulphurea (Batsch) Kuntze 1891


Fruchtkörper: Apothecien zerstreut, sitzend, kelch- oder glockenförmig, zuerst geschlossen, rundlich sich öffnend und die krugförmige, zart berandete, gelbliche Pruchtscheibe entblössend, aussen glatt, bräunlich, nach unten gelblich, trocken oben eingerollt, äusserlich etwas dunkler braun, gegen den die Fruchtscheibe bedeckenden Rand weisslich bestäubt und zart längsgestreift, 0,3—0,8 mm breit, mit einem 0,3—0,5 mm langen, 0,25 mm breiten Stiel, 1 —1,5 mm hoch, wachsartig fest.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: An dürren Stengeln von Wiesen-Sauerampfer (Rumex acetosa), auch Großer Sauerampfer oder nur Sauerampfer genannt und Gewöhnliche Beifuß oder Gemeine Beifuß (Artemisia vulgaris), auch Gewürzbeifuß genannt.

Sporen: Schläuche zylindrisch-keulig, oben stumpf zugespitzt, 110—120 µm lang, 10—12 µm breit, achtsporig. Sporen fast zylindrisch, stumpf, gerade, durch Querteilung vierzellig, 21—25 µm lang, 4—5 µm breit, oft mit 5 µm breitem Schleimhof, farblos, zweireihig liegend. Paraphysen fädig, oben rosenkranzförmig septiert und bis 4 µm keulig verbreitert, farblos. Gehäuse prosenchymatisch, gelblich. Jod bläut den Schlauchporus.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Fre , 23.Dec 2011

Review It Rate It Bookmark It


Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
Bild 1 © (1) Jens H. Petersen/MycoKey

Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 21.00 - 25.00 x Breite: 4.00 - 5.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: