Sprung zum Inhalt


Home > Basidiomycota > Agaricomycetes > Polyporales > Polyporaceae > Daedaleopsis > Rötender Blätterwirrling

Next >

Rötender Blätterwirrling - Daedaleopsis confragosa
Englisch: Blushing Bracket

Rötender Blätterwirrling-Daedaleopsis confragosa
Bild © (1)

Autor: (Bolton) J. Schröt. 1888

Synonyme:
Dreifarbene Tramete
Rötender Blätterwirrling
Rötender Wirrling
Agaricus confragosus (Bolton) Murrill 1905
Agaricus sepiarius var. tricolor (Bull.) Pers. 1801
Agaricus tricolor Bull. 1791
Amauroderma confragosum (Van der Byl) D.A. Reid 1973
Boletus confragosus Bolton 1792
Cellularia tricolor (Bull.) Kuntze 1898
Daedalea bulliardii Fr. 1821
Daedalea confragosa (Bolton) Pers. 1801
Daedalea confragosa forma bulliardii (Fr.) Domanski, Orlos & Skirg. 1967
Daedalea confragosa forma rubescens (Alb. & Schwein.) Domanski, Orlos & Skirg. 1967
Daedalea confragosa subsp. rubescens Alb. & Schwein.
Daedalea rubescens Alb. & Schwein. 1805
Daedalea sepiaria var. tricolor (Bull.) Fr. 1832
Daedalea sepiaria subsp. tricolor (Bull.) Pers. 1828
Daedalea tricolor (Bull.) Fr. 1828
Daedaleopsis confragosa var. bulliardii (Fr.) Ljub. 1975
Daedaleopsis confragosa forma confragosa (Bolton) J. Schröt. 1888
Daedaleopsis confragosa var. confragosa (Bolton) J. Schröt. 1888
Daedaleopsis confragosa var. rubescens (Alb. & Schwein.) Ljub. 1975
Daedaleopsis confragosa forma sibirica (P. Karst.) Bondartsev 1953
Daedaleopsis confragosa var. tricolor (Bull.) Bondartsev 1953
Daedaleopsis rubescens (Alb. & Schwein.) Imazeki 1943
Daedaleopsis tricolor (Bull.) Bondartsev & Singer 1941
Ischnoderma confragosum (Bolton) Zmitr. 2001
Ischnoderma tricolor (Bull.) Zmitr. 2001
Lenzites confragosa (Bolton) Pat. 1900
Lenzites sibirica P. Karst. 1904
Lenzites tricolor (Bull.) Fr. 1838
Lenzites tricolor var. rubescens (Alb. & Schwein.) Teng 1996
Polyporus bulliardii (Fr.) Pers. 1825
Polyporus confragosus Van der Byl 1927
Striglia confragosa (Bolton) Kuntze 1891
Trametes bulliardii (Fr.) Fr. 1838
Trametes confragosa (Bolton) Jørst. 1939
Trametes confragosa forma bulliardi (Fr.) Pilát 1939
Trametes confragosa forma confragosa (Bolton) Jørst. 1939
Trametes confragosa forma rubescens (Alb. & Schwein.) Pilát 1939
Trametes rubescens (Alb. & Schwein.) Fr. 1838
Trametes rubescens (Alb. & Schwein.) Höhn. 1904
Trametes rubescens var. tricolor (Bull.) Pilát 1932
Trametes tricolor (Bull.) Lloyd 1920


Hut: halbkreisförmig bis fächerförmig, selten auch kreisrund, fein radial runzelig, graubraun bis rötlichbraun mit dunkel braunroten bis schwarzroten Zonen,Rand wellig und dünn, im Wachstum hellbraun.

Lamellen: Poren langgezogen, lederig, korkig, mit dünnen Zwischenwänden, gegabelt, grauocker, manchmal mit blauen oder rosa-rötlichen Flecken

Fleisch: korkig zäh.

Stiel: verkümmert, meist seitlich angewachsen bis nicht vorhanden

Vorkommen: auf totem Laubholz


Hinweise, Infos, Verwechslungsmöglichkeiten:
Essbar, aber minderwertig.

Geruch: unauffällig.

Geschmack: mild.

Review It Rate It Bookmark It

Speisewert:

essbar

Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
© (3)
© (4)
© (5)
Bild 1 © (1) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 2 © (2) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 3 © (3) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 4 © (4) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 5 © (5) Jens H. Petersen/MycoKey

Abmessungen:

Hutbreite: 3.00 ... 20.00 cm

Hut

Hutform:
halbkugelig, schirmförmig, gewölbt eingedrückt, trichterförmig ohrförmig, zungenförmig, muschelförmig
Hutoberfläche:
glatt trocken faserig, schuppig, haarig, borstig rissig, körnig, warzig, drüsig, felderig, pflasterig, narbig seidig, samtig, lederig, filzig fleckig zonig, netzig
Hutrand:
glatt gerieft, gezahnt, wellig
Hutfarbe:
orange, rot, pink hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, bläulich, violett grün, oliv grau sehr dunkel, schwärzlich, schwarz

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Lamellen
Lamellenfarbe:
creme, ocker grau
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:
herablaufend Lamellen bzw. Röhren mittel entfernt Lamellen bzw. Röhren dicht, dicht gedrängt, eng aneinander Lamellen bzw. Röhren unterschiedlich lang oder gegabelt Aussenschicht bzw. Schneide glatt Lamellen bzw. Röhren nicht leicht ablösbar

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Stiel und Farbe:
Stielkonsistenz
fest, hart, z�h ä
Stielform, Stielbasis
Stiel seitlich, nicht mittig, exzentrisch
Stieloberfläche:
glatt, kahl, bereift rissig, körnig, warzig, drüsig, felderig, pflasterig, narbig
Ring:
ohne Ring oder Ringrest

Fleisch

dick weich, schwammig fest, hart, zäh

Geruch und Geschmack

Geruch:
unauffällig
Geschmack:
unauffällig, unbedeutend

Vorkommen

Frühling Sommer Herbst Winter im Laubwald auf Holz bei Buchen oder Eichen