Sprung zum Inhalt


Home > Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Amanitaceae > Amanita > Silbergrauer Scheidenstreifling

Next >

Silbergrauer Scheidenstreifling - Amanita argentea

Autor: Huijsman 1959

Synonyme:
Silbergrauer Scheidenstreifling
Silbergrauer Streifling

Amanita mairei auct. mult.
Amanita mairei var. argentea (Huijsman) Bon & Contu 1985
Amanitopsis argentea (Huijsman) Wasser 1988
Amanitopsis vaginata var. argentea (Huijsman) Vanev & Fakirova 1979


Hut: halbkugelig gewölbt, nicht gebuckelt, grausilberig bis bräunlichgrau, manchmal mit olivem Schein oder weinroter Tönung, Rand gerieft bis rippig.

Lamellen: frei, weiss, später auch hellrosa, alt leicht graulich, sehr eng stehend, Schneiden flaumig bewimpert.

Fleisch: weiss, brüchig, dünn.

Stiel: weiss, schmutzig weisslich, glatt bis etwas flockig, selten mit blass ockerlichen Zonen, Basis verdickt, Volva weiss, häutig, oft bis hoch hinauf.

Vorkommen: im Laubwald und Nadelwald, Frühsommer bis Herbst.

Geruch: unauffällig.

Geschmack: unauffällig.

Sporen: Sporenpulver weiss.

Review It Rate It Bookmark It

Speisewert:

essbar

Abmessungen:

Hutbreite: 4.00 ... 11.00 cm
Stiellänge: 5.00 ... 9.00 cm
Stieldurchmesser: 1.00 ... 1.50 cm
Sporenmaße Länge x Breite: 9.50 - 14.00 x Breite: 6.50 - 10.00 µm

Hut

Hutform:
halbkugelig, schirmförmig, gewölbt kegelig, deutlich spitz ausgebreitet, flach
Hutoberfläche:
glatt trocken faserig, schuppig, haarig, borstig wollig, grobschuppig, grobfaserig
Hutrand:
glatt gerieft, gezahnt, wellig
Hutfarbe:
creme, gelb hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, grau

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Lamellen
Lamellenfarbe:
weiß, weißlich creme, ocker
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:
Frei fast frei, angeheftet, schmal angewachsen Lamellen bzw. Röhren mittel entfernt Lamellen bzw. Röhren dicht, dicht gedrängt, eng aneinander Aussenschicht bzw. Schneide gezahnt, gewimpert, gesägt Lamellen bzw. Röhren nicht leicht ablösbar

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Länge: 5.00 cm ... 9.00 cm
Dicke: 1.00 cm ... 1.50 cm
Stiel und Farbe:
weiß, weißlich hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun,
Stielkonsistenz
ä
Stielform, Stielbasis
Basis verdickt oder knollig, Knolle Basis Knolle bescheidet
Stieloberfläche:
glatt, kahl, bereift faserig, schuppig, haarig, borstig netzartig, genattert
Ring:
ohne Ring oder Ringrest

Fleisch

dünn fest, hart, zäh biegsam, nachgiebig, glasig, saftig

Geruch und Geschmack

Geruch:
unauffällig
Geschmack:
unauffällig, unbedeutend mild

Vorkommen

Sommer Herbst im Nadelwald im Laubwald auf Erde