Sprung zum Inhalt


: - Cejpia hystrix

Autor: (De Not.) Baral 1994

Synonyme:

Belonidium hystrix De Not. 1864
Belonium graminis (Desm.) Sacc. 1884
Belonium hystrix (De Not.) Höhn. 1917
Cejpia hystrix (De Not.) Baral 1994
Excipula graminis (Desm.) Höhn. 1917
Mollisia graminis (Desm.) W. Phillips 1887
Peziza graminis Desm.
Pseudopeziza graminis (Desm.) Höhn. 1926
Pyrenopeziza graminis (Desm.) Sacc. 1883


Fruchtkörper: Fruchtkörper gesellig, anfangs unter der Oberhaut lagernd, diese schlitzförmig durchreissend und frei aufsitzend, zuerst kugelig geschlossen, darauf rundlich sich öffnend, zuletzt schüsseltörmig, bis 0.8 mm lang, aussen bräunlich, feinfaserig. Rand weisslich. Scheibe grau, trocken, in der Längsrichtung zusammengefaltet, mit umgebogenem Rande (einem Hysteriura ähnlich), schwärzlich.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf alten Halmen von Blaue Pfeifengras (Molinia caerulea) und anderen Gräsern.

Sporen: Schläuche keulei)fr)rmig, 80—90 µm lang, 10—12 µm breit. Porus durch Jod blau werdend. Sporen schief zweireihig, den ganzen Schlauch ausfüllend, zylindrisch-spindelförmig mit abgerundeten Enden, 15—20 µm lang, 3—4 µm breit, anfangs einfach, später durch Querteilung zwei-, zuletzt deutlich vierteilig. Paraphysen fadenförmig, 4 jU breit.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 15.00 - 20.00 x Breite: 3.00 - 4.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: