Sprung zum Inhalt


: - Lahmia kunzei

Autor: (Flot.) Körb. 1861

Synonyme:
Pragmopara Kunzei Schröter. 18??
Calicium kunzei Flot.


Fruchtkörper: Fruchtkörper zerstreut, auf verblassten Stellen aufsitzend, anfangs kugelig, später kreiseiförmig Scheibe rundlich, schüsselförmig, zart berandet, blassbraun, 0,1—0,4 mm breit.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: In den Ritzen der Rinde verschiedener Laubhölzer, besonders Espen und Silberpappeln.

Sporen: Schläuche keulenförmig, oben abgerundet, 100—150 µm lang, 15—18 jU breit, achtsporig. Sporen mehrreihig, stäbchenförmig, wurmförmig gewunden, an beiden Enden spitz, anfangs 16—18, später 30—45 µm lang, 4—5 µm breit. Paraphysen ästig, oben etwas bräunlich,

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 16.00 - 45.00 x Breite: 4.00 - 5.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: