Sprung zum Inhalt


: - Mycomicrothelia lojkae

Autor: (Rehm) You Z. Wang, Aptroot & K.D. Hyde 2004

Synonyme:

Amphisphaeria lojkae Rehm
Heterosphaeria lojkae (Rehm ex G. Winter) J. Schröt.
Mycomicrothelia lojkae (Rehm) You Z. Wang, Aptroot & K.D. Hyde 2004


Fruchtkörper: Fruchtkörper anfangs flach gedrückt-kugelig, in der Mitte niedergedrückt, bis 2 mm breit, olivenbraunschwärzlich, anfangs durch eine feste Haut geschlossen, die später in unregelmässige Lappen zerreisst. Scheibe grau schüsseiförmig.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: An alten Stengeln grösserer Kräuter.

Sporen: Schläuche zylindrisch-keulenförmig, am Scheitel etwas verschmälert, 70—80 µm lang, 7 bis 9 µm breit, achtsporig. Porus durch Jod blau werdend. Sporen länglichellipsoidisch, 10-13 µm lang, 2,5—3 µm breit. Paraphysen fadenförmig, oben 3 µm breit. Konidien sichelförmig, an beiden Enden scharf zugespitzt, an der Spitze mit langem, fadenfönnigem Anhängsel.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 10.00 - 13.00 x Breite: 2.00 - 3.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: