Sprung zum Inhalt


:-Davidiella tassiana Previous

: - Davidiella tassiana

Autor: (De Not.) Crous & U. Braun 2003

Synonyme:
Carlia tulasnei (Jancz.) H?hn. 1930
Cladosporium graminum Corda 1824
Gnomonia schoenoprasi Ces. & De Not. 1863
Mycosphaerella schoenoprasi Rabenh. 1894
Mycosphaerella tassiana (De Not.) Johanson 1884
Mycosphaerella tulasnei (Jancz.) Lindau 1903
Phaeosphaerella schoenoprasi (Ces. & De Not.) Petr. 1928
Sphaerella schoenoprasi Auersw. 1860
Sphaerella tassiana De Not. 1863
Sphaerella tulasnei Jancz. 1894
Vermicularia schoenoprasi Rabenh. 1862


Fruchtkörper: Fruchtkörper gesellig, aber zerstreut stehend, kugelig, mit kurzer kegelförmiger Mündung, meist bis 0,1 mm breit, schwarz.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf faulenden Grasblättern.

Sporen: Schläuche ei-spindelförmig, nach oben verschmälert, gegen die Mitte am breitesten, fast sitzend oder kurz gestielt, 40—60 µm lang, 16—20 µm breit, achtsporig; Sporen geballt, länglich-ellipsoidisch, 17—22 µm lang, 5—7 µm breit, in der Mitte oder etwas oberhalb derselben mit Querscheidewand, schwach eingeschnürt, farblos; Inhalt stark lichtbrechend.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 17.00 - 22.00 x Breite: 5.00 - 7.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: