Sprung zum Inhalt


:-Herpotrichia rhenana Previous

: - Herpotrichia rhenana

Autor: Fuckel 1870

Synonyme:

Pyrenochaeta rhenana Sacc.


Fruchtkörper: Perithecien oberflächlich, zerstreut oder gesellig, ziemlich gross, fast kugelig, schwach runzelig, mit kriechenden sehr langen, braunen Haaren dicht bedeckt, am Scheitel abgestumpft, fast kahl, mit kleiner Mündung.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf faulendem Stroh.

Sporen: Schläuche länglich-keulenförmig, nach unten stielartig verschmälert, achtsporig, 110—150 µm lang, 17—19 µm dick. Sporen länglich spindelförmig, in der Mitte eingeschnürt, an beiden Enden abgerundet, anfangs zweizeilig, farblos, später vierzellig, hellbräunlich, oft schwach gekrümmt, 21—28 µm lang, 8 µm dick. Paraphysen zahlreich, fädig.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 21.00 - 28.00 x Breite: 7.50 - 8.50 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: