Sprung zum Inhalt


:-Strattonia insignis Previous

: - Strattonia insignis

Autor: (E.C. Hansen) N. Lundq. 1972

Synonyme:
Sordaria insignis E.C. Hansen 1876


Fruchtkörper: Fruchtkörper zerstreut, halb eingesenkt, kugelig, kurz birnförmig oder länglich, um die warzenförmige Mündung mit schwarzen, gegliederten Haaren besetzt, ungefähr 1 mm im Durchmesser.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf Pferdemist.

Sporen: Schläuche keulenförmig oder zylindrisch, oben etwas verschmälert und abgeflacht, nach unten in den ziemlich langen Stiel verschmälert, achtsporig, 240 µm lang, 68 µm breit. Sporen ein- oder zweireihig, im ersteren Falle die Schläuche nur von halber Breite, eiförmig, schwarzbraun, am unteren Ende abgestutzt und mit einem kurzen, farblosen Anhängsel versehen, mit Gallerthülle, 48—52 µm lang, 24—25 µm breit. Paraphysen fädig, septiert, die Schläuche überragend.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 48.00 - 52.00 x Breite: 24.00 - 26.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: