Sprung zum Inhalt


Next >

: - Aphanoascus cinnabarinus

Autor: Zukal 1890


Fruchtkörper: Fruchtkörper kugelig, 1 —2 mm im Durchmesser, bei vollkommener Reife zinnoberrot. Hülle nur in der Jugend gymnoascusartig, weiss, später pseudoparenchymatisch, rot, ringsum mit weichen, kurzen, deutlich gegliederten Haaren bekleidet.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf Kot und Dung, z.B. Alligatordung.

Sporen: Asci birnförmig oder fast kugelig, 13—14 µm lang, 12—15,5 µm breit, anfangs weiss, später durchsichtig ziegelrot. Sporen zu acht, zusammengeballt, ellipsoidisch bis kugelig, rötlich, etwa 5,5 µm lang und 5 µm breit, mit einem kurzstacheligen Epispor. Konidienträger nahezu rechtwinklig verzweigt, entweder unmittelbar auf den jungen Fruchtkörpern entstehend, oder selbständige, lockere, reinweisse Watten bildend. Konidien teils seitlich, teils interkalar abgeschnürt, farblos, kurz gestielt, keulenförmig, an dem schmaleren Ende geradlinig abgestutzt, an dem breiteren abgerundet, etwa 12 µm lang, 8 µm breit, mit glattem Epispor.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 5.00 - 6.00 x Breite: 5.00 - 5.50 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: