Sprung zum Inhalt


: - Thielavia basicola

Autor: Zopf 1871


Fruchtkörper: Perithecien glänzend schwarz, 80—130 µm im Durchmesser, mit zahlreichen achtsporigen Schläuchen.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Parasitisch an den Wurzeln verschiedener Pflanzen, Senecio, Lupinus, Trigonella, Pisum, Begonia, Onobrychis usw.

Sporen: Ascosporen gurkenkornförmig, schokoladebrann. Pseudosporangien mit zwei bis fünf kurz zylindrischen, dünnwandigen, farblosen Sporen. Konidien dickwandig, braungefärbt, exogen, in Längsreihen von fünf bis sieben hintereinander entstehend, bald zerfallend; dieselben machen einen Dauerzustand durch.

Eingetragen durch: admin

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: