Sprung zum Inhalt


Next >

Reinweißes Hängeröhrchen - Henningsomyces candidus
Englisch: Miniature Chimney Pots

Reinweißes Hängeröhrchen-Henningsomyces candidus
Bild © (1)

Autor: (Pers.) Kuntze 1898

Synonyme:
Calyptella candida (Pers.) Pat. 1900
Cyphella candida (Pers.) Pat. 1900
Lachnella candida (Pers.) G. Cunn. 1963
Peziza candida (Pers.) Pers. 1801
Solenia candida Pers. 1794


Fruchtkörper: Fruchtkörper zylindrisch, röhrenförmig, 2 — 6 mm lang, dichtstehend, in Herden von mehreren Zentimetern Länge, rasenförmig, filzig, seidenhaarig oder fast kahl, anfangs reinweiss, später blassbräunlich

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: an feuchtem toten Holz, im Winter.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Sam , 14.Jan 2012

Review It Rate It Bookmark It


Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
© (3)
Bild 1 © (1) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 2 © (2) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 3 © (3) Jens H. Petersen/MycoKey

Abmessungen:

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
fadenförmig stiftförmig kugelförmig keulenförmig birnenförmig becher- oder schalenförmig scheibenartig ohr- bzw. muschelförmig
Fruchtkörper Konsistenz:
gallertig weich
Fruchtkörperoberfläche:
glatt samtig filzig, haarig, borstig
Fruchtkörperfarbe:
weiß, weißlich hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, grau
Fruchtkörperinneres:
ungegliedert voll

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Basis becherartig Basis verjüngend
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
im Nadelwald im Laubwald in Sträuchern und Gebüsch auf Holz
Fleisch:
dünn
Geruch:
Geschmack: