Sprung zum Inhalt


:-Therrya pini var. pini Previous

: - Therrya pini var. pini

Autor: (Alb. & Schwein.) Höhn. 1917

Synonyme:
Hysterium valvatum Nees.


Fruchtkörper: Fruchtkörper zerstreut stehend, anfangs eingesenkt, später aus der Oberhaut hervorbrechend, 1,5—3 mm breit, halbkugelig vorragend. Perithecium schwarzbraun, oft etwas bestäubt, bei der Reife von der Mitte meist mit vier stumpfen Lappen aufreissend. Scheibe flach, kreisförmig, schwärzlich oder bräunlich.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: An dürren Kiefernästen.

Sporen: Schläuche zylindrisch-keulenförmig, oben abgestumpft, lang gestielt, 120—150 µm lang, 10—14 µm breit, achtsporig. Sporen nadeiförmig, an beiden Enden scharf zugespitzt, 60—80 µm lang, 4—4,5 µm breit, parallel liegend, etwas gebogen, zuletzt sechs- bis zehnteilig, farblos. Paraphysen fadenförmig, unten 2 µm breit, mit Querscheidewänden, oben bis 6 µm breit, bräunlich. — An der Rinde abgefallener Kiefernäste. — var. Fuckelii Rehm. Apothecien wie bei der Stammform, jedoch bis 4 mm breit. Schläuche 180 µm lang, 15 µm breit, achtsporig. Sporen nadeiförmig, fast gerade, 70—80 µm lang, 4—5 µm breit, achtbis zwölfzellig durch Querteilung, oft mit ein bis zwei Öltropfen in der Zelle und an den Scheidewänden etwas eingeschnürt, an jedem Ende ein fädiges, gerades oder etwas gebogenes, bis 30 µm langes Anhängsel, parallel in der Schlauchachse ausgestreckt liegend.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Mon , 05.Dec 2011

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 70.00 - 80.00 x Breite: 4.00 - 5.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: