Sprung zum Inhalt


:-Thelebolus stercoreus Previous | Next >

: - Thelebolus stercoreus

:-Thelebolus stercoreus
Bild © (1)

Autor: Tode 1790

Synonyme:
Rhyparobius monoascus Mouton.


Fruchtkörper: Fruchtkörper geselhg, zuweilen zusammenfliessend, etwas in die Unterlage eingesenkt, kugelig, 150—200 µm breit, anfangs weisslich, später ockerfarben oder hellbräunlich.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf Mist, besonders von Pflanzenfressern..

Sporen: Schlauch anfangs kugelig, später ellipsoidisch, weit hervortretend, bis 200 µm lang, 150—170 µm breit, am Scheitel mit einem deutlich abgegrenzten Deckel, vielsporig. Sporenzahl wechselnd, oft 200 und mehr. Sporen ellipsoidisch, 5—6,5 µm lang, 3—4,5 µm breit. Membran farblos, glatt.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Fre , 09.Dec 2011

Review It Rate It Bookmark It


Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
© (3)
Bild 1 © (1) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 2 © (2) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 3 © (3) Pascal Ribollet

Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 5.00 - 7.00 x Breite: 3.00 - 5.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: