Sprung zum Inhalt


:-Pocillum cesatii Previous | Next >

: - Pocillum cesatii

Autor: (Mont.) De Not. 1863

Synonyme:

Pocillum cesatii (Mont.) De Not. 1863
Helotium cesatii Mont. 1856


Fruchtkörper: Apothecien zerstreut, sitzend, zylindrisch, kreiseloder kelchförmig, zuerst kugelig geschlossen, rundlich sich öffnend und die flache, zart berandete Fruchtscheibe entblössend, äusserlich glatt, blassbraun, trocken dunkelbraun, 0,3—0,7 mm hoch, 0,2—0,7 mm breit, wachsartig.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: An der Unterseite dürrer, abgefallener Eichenblätter.

Sporen: Schläuche zylindrisch, oben abgerundet, 150—180 µm lang, 5—7 µm breit, achtsporig. Sporen fädig, gerade, einzellig, farblos, ca. 120—140 µm lang, 1 µm breit, parallel in der Schlauchachse liegend. Paraphysen fädig, oben eiförmig, ca. 1,5 µm breit, ca. 9 µm lang, 3—5 µm breit, septiert, braun. Gehäuse prosenchymatisch, braun. .lod l)läut den Schlauchporus nicht.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Son , 11.Dec 2011

Review It Rate It Bookmark It


Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 120.00 - 145.00 x Breite: 0.50 - 1.50 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: