Sprung zum Inhalt


Home > Ascomycota > Lecanoromycetes > Ostropales > Stictidaceae > Ostropa > Muschel-Lochbecherchen

Muschel-Lochbecherchen - Ostropa barbara

Muschel-Lochbecherchen-Ostropa barbara
Bild © (1)

Autor: (Fr.) Nannf. 1932

Synonyme:
Hysterium cinereum Pers.
Sphaeria barbara Fr. 1823
Ostropa cinerea (Pers.) Fr. 1849
Sphaeria cinerea Pers. 1801
Ostropa barbara (Fr.) Nannf. 1932


Fruchtkörper: Fruchtkörper zerstreut stehend, in die Rinde eingesenkt, dem Holze aufsitzend, mit stumpf-kegelförmigem Scheitel hervorbrechend, etwa 1 —1,5 mm hoch und breit. Perithecium dick, anfangs weich, später korkartig graubraun. Mündung weisslich, lippenförmig geschwollen, mit Querspalt aufbrechend.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf dürren Ästen verschiedener Laubhölzer.

Sporen: Schläuche zylindrisch, 200—250 µm lang, 7— 10 µm breit, achtsporig. Sporen fadenförmig, bis 200 µm lang, 1—2 µm breit, mit vielen Querscheidewänden, farblos. Paraphysen fadenförmig, 1,5 µm breit, verzweigt.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Mon , 09.Jan 2012

Review It Rate It Bookmark It


Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
© (3)
Bild 1 © (1) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 2 © (2) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 3 © (3) Jens H. Petersen/MycoKey

Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 160.00 - 220.00 x Breite: 1.00 - 2.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: