Sprung zum Inhalt


Home > Ascomycota > Leotiomycetes > Helotiales > Hyaloscyphaceae > Lachnellula > Pokalförmiges Haarbecherchen

Pokalförmiges Haarbecherchen-Lachnellula calyciformis Previous | Next >

Pokalförmiges Haarbecherchen - Lachnellula calyciformis

Pokalförmiges Haarbecherchen-Lachnellula calyciformis
Bild © (1)

Autor: (Willd.) Dharne 1965

Synonyme:

Dasyscyphus calyciformis (Willd.) Rehm 1896
Peziza calyciformis Fr. 1822
Trichoscypha calyciformis (Willd.) Grelet 1951
Lachnellula calyciformis (Willd.) Dharne 1965


Fruchtkörper: Apothecien meist gesellig, selten zerstreut, manchmal büschelig beisammenstehend, hervorbrechend, kreiseiförmig, zuerst geschlossen, rundlich sich öffnend und die krug-, dann flach schüsseiförmige, zart berandete, pomeranzengelbe oder rote Fruchtscheibe entblössend, äusserlich weissfilzig von geraden oder etwas gebogenen, einfachen, stumpfen, septierten, rauhen, farblosen, 70—90 µm langen, 3 µm breiten Haaren, nach unten meist in einen bis 1 mm langen, 0,3 mm breiten Stiel verschmälert, trocken eingerollt und verbogen, 0,5—2,5 mm breit, wachsartig.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: An berindeten Ästen von Nadelhölzern im Gebirge.

Sporen: Schläuche zylindrischkeulig, oben abgerundet, 50—60 µm lang, 4,5—5 µm breit, achtsporig. Sporen elliptisch oder spindelförmig, gerade einzellig, farblos, 5—7 µm lang, 2,5—3 µm breit, schräg einreihig liegend. Paraphysen fädig mit öltropfen, farblos, die Schläuche überragend, oben 1 — 2 µm breit. Jod bläut den Schlauchporus selten.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Mit , 04.Jan 2012

Review It Rate It Bookmark It


Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
© (3)
Bild 1 © (1) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 2 © (2) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 3 © (3) Pascal Ribollet

Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 5.00 - 7.00 x Breite: 2.00 - 3.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: