Sprung zum Inhalt


:-Dennisiodiscus prasinus Previous | Next >

: - Dennisiodiscus prasinus

:-Dennisiodiscus prasinus
Bild © (1)

Autor: (Quél.) Svrcek 1976

Synonyme:

Lachnella prasina Quél. 1880
Trichopeziza prasina (Quél.) Sacc. 1889
Trichodiscus prasinus (Quél.) Kirschst. 1924
Dennisiodiscus prasinus (Quél.) Svrcek 1976
Dasyscyphus prasinus (Quél.) J. Schröt. 1893
Peziza prasina (Quél.) Buckn.


Fruchtkörper: Fruchtkörper gesellig, sitzend, anfangs kugelig geschlossen, später schüsseiförmig, 1—1,5 mm breit, trocken flach mit eingerolltem Rande, aussen olivenbraun, ziemlich dicht besetzt mit 50—150 µm langen, 3—5 µm breiten, gelbbraunen oder grünlichbraunen, an den Enden zugespitzten, glattwandigen Haaren. Scheibe hellgrau oder grünlichgrau.

Oberfläche, Hülle:

Inneres, Innenmasse:

Basis, Ständer:

Vorkommen: Auf alten Halmen von Wasser-Schwaden (Glyceria maxima), auch Großer Schwaden, Großer Wasserschwaden oder Riesen-Schwaden genannt.

Sporen: Schläuche keulenförmig, 55—65 µm lang, 6—8 µm breit. Sporen zweireihig, spindelförmig, gerade oder gebogen, 15—18 µm lang, 3—4 µm breit, farblos. Inhalt gleichmässig. Paraphysen fadenförmig, 2 µm breit.

Eingetragen durch: admin
Zuletzt geändert: Sam , 10.Dec 2011

Review It Rate It Bookmark It


Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
© (3)
© (4)
Bild 1 © (1) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 2 © (2) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 3 © (3) Jens H. Petersen/MycoKey
Bild 4 © (4) Jens H. Petersen/MycoKey

Abmessungen:
Sporenmaße Länge x Breite: 15.00 - 18.00 x Breite: 3.00 - 4.00 µm

Fruchtkörper

Fruchtkörper Form:
Fruchtkörper Konsistenz:
Fruchtkörperoberfläche:
Fruchtkörperfarbe:
Fruchtkörperinneres:

Ständer und Ständerbasis

Basis und Ständer:
Stiel- bzw. Ständeroberfläche:
Stielansatz:

Kopf und Hülle

Falls Fruchtkürper mit Kopf::
Falls Hülle vorhanden:

Vorkommen, Fleisch, Geschmack und Geruch

Vorkommen:
Fleisch:
Geruch:
Geschmack: