Sprung zum Inhalt


Knolliger Schleierritterling - Leucocortinarius bulbiger
Englisch: White Webcap

Knolliger Schleierritterling-Leucocortinarius bulbiger
Bild © (1)

Autor: (Alb. & Schwein.) Singer 1945

Synonyme:
Knolliger Schleierritterling

Tricholoma bulibigerum
Agaricus bulbiger Alb. & Schwein. 1805
Armillaria bulbigera (Alb. & Schwein.) P. Kumm. 1871
Cortinarius bulbiger (Alb. & Schwein.) J.E. Lange 1935
Cortinellus bulbiger (Alb. & Schwein.) Pat.


Hut: jung gewölbt, dann flach gewölbt, jung feucht bis etwas schmierig, rotbraun bis fleischrötlich, Rand mit seidigweissen schuppig flockigen Velumresten behangen, lange eingerollt.

Lamellen: ausgebuchtet, weisslich bis blass ocker.

Fleisch: weisslich bis blass, gebrechlich, weich.

Stiel: weisslich bis blass schmutzigbraun, braunfaserig, Cortina weiss derbfaserig und herabhängend, Stielbasis mit grosser, abrupt abgesetzter und gerandeter Knolle.

Vorkommen: vorwiegend im Nadelwald, kalkliebend, gesellig.

Geruch: unauffällig.

Sporen: Sporenpulver weisslich.

Review It Rate It Bookmark It

Speisewert:

essbar

Für volle Auflösung bitte auf da Bild klicken:
© (1)
© (2)
Bild 1 © (1) Leif Stridvall stridvall.se
Bild 2 © (2) Leif Stridvall stridvall.se

Abmessungen:

Hutbreite: 5.00 ... 12.00 cm
Stiellänge: 5.00 ... 9.00 cm
Stieldurchmesser: 0.50 ... 1.00 cm
Sporenmaße Länge x Breite: 6.30 - 9.00 x Breite: 4.00 - 5.20 µm

Hut

Hutform:
halbkugelig, schirmförmig, gewölbt ausgebreitet, flach
Hutoberfläche:
glatt glänzend schmierig, schleimig, fettig, klebrig faserig, schuppig, haarig, borstig seidig, samtig, lederig, filzig Schleierreste auf Hut
Hutrand:
glatt gerieft, gezahnt, wellig flockig, faserig oder überhängend eingerollt
Hutfarbe:
orange, rot, pink hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun,

Lamellen bzw. Röhren

Lamelen bzw. Röhren:
Lamellen
Lamellenfarbe:
weiß, weißlich creme, ocker hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun,
Lamellen- bzw. Röhrenansatz und Form:
breit angewachsen Lamellen bzw. Röhren am Stiel ausgebuchtet Lamellen bzw. Röhren weit auseinander Lamellen bzw. Röhren mittel entfernt Lamellen bzw. Röhren dicht, dicht gedrängt, eng aneinander Aussenschicht bzw. Schneide glatt Lamellen bzw. Röhren nicht leicht ablösbar

Stiel und Stielbasis

Stielgröße:
Länge: 5.00 cm ... 9.00 cm
Dicke: 0.50 cm ... 1.00 cm
Stiel und Farbe:
weiß, weißlich hellbraun, braun, gelbbraun, rotbraun, grau
Stielkonsistenz
ä
Stielform, Stielbasis
Stiel mittig verdickt, bauchig, keulenförmig, spindelig Basis verdickt oder knollig, Knolle Basis Knolle mit Gürtel
Stieloberfläche:
glatt, kahl, bereift faserig, schuppig, haarig, borstig
Ring:
ohne Ring oder Ringrest mit Ringzone, Haarschleier, Haarschleierrest fädig

Fleisch

dünn dick fest, hart, zäh

Geruch und Geschmack

Geruch:
unauffällig
Geschmack:
mild

Vorkommen

Sommer Herbst im Nadelwald im Laubwald auf Erde bei oder auf Mosen, Torfmoosen bei Kiefern oder Tannen