Content-type: text/html geladen. Pilzbestimmer.de: Suchergebnisse
Sprung zum Inhalt


Home > Suchresultate

Suchergebnisse

Die Suche nach jpg hat 1 Gattungen und 2941 Pilze ergeben.

Pilze

Seite: [<<] [<] 1 ... 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 ... 30 [>] [>>]

Ascomycota > Eurotiomycetes > Eurotiales > Trichocomaceae > Penicillium

Grünschimmel - Penicillium digitatum

Grünschimmel-Penicillium digitatum ©Scott Bauer, USDA Agricultural Research Service, Bugwood.org
Autor: (Pers.) Sacc. 1881 Englisch: green mold Synonyme exist.
Fruchtkörper Rasen dicht, flockig, blaugrün, mit ausgebreiteten, kriechenden, sterilen Hyphen. Konidienträger aufrecht, farblos, mit Querwänden, an der Spitze in mehrere Hauptäste geteilt, welche quirlige oder opponierte sekundäre Zweige tragen. Alle Zweige tragen an der Spitze Ketten von kugeligen oder ellipsoidischen, glatten, anfangs farblosen, dann blaugrünen, 4—6 µm dicken Konidien.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Penicillium expansum

:-Penicillium expansum ©H.J. Larsen, Bugwood.org
Autor: Link 1809 Englisch: blue mold Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper als Sklerotien mit sehr langsamer Entwicklung ausgebildet, mehr oder weniger kugelig, 0,16— 0,19 mm breit, oft etwas höckerig, zuweilen zu zwei bis mehreren miteineinander verwachsen, rötlich-orangefarben oder rotbraun. Peridium bei reifen Früchten aus zwei bis drei Zelllagen bestehend, bräunlich oder gelblich. Schläuche kugelig oder ellipsoidisch, etwa 12—15 µm lang, 8—10 µm breit, achtsporig. Konidienfruktifikation schimmelartig; Mycel weit verbreitet, farblos, weisse, strahlige Rasen bildend. Konidienträger aufrecht, 1—2 mm lang, 4—5 µm breit, mit Querwänden versehen, farblos, am Ende durch mehrfache Verzweigungen in ein Bündel zylindrischer Zweige geteilt, von denen jeder ein oder mehrere pfriemliche Sterigmen trägt, die etwa l/3tel so lang als der Pinsel sind und an µmhren Spitzen die Sporen abschnüren. Konidien kugelig, in langen Ketten zusammenhängend, 2—3 µm breit, anfangs farblos, später in Masse blaugrau oder schmutzig braungrau; Membran glatt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Blauschimmel - Penicillium italicum

Blauschimmel-Penicillium italicum ©Gerald Holmes, Valent USA Corporation, Bugwood.org
Autor: Wehmer 1894 NoSyn.
Fruchtkörper Sterile Hyphen kriechend, auf Flüssig - keiten anfangs weisse, dann grüne Decken bildend. Konidienträger zart, schlank, aufrecht, bis 250 µm lang, 4 µm dick, farblos, mit Querwänden, an der Spitze mit zwei primären und meist nur je einem sekundären Zweig, an deren Spitzen ein Wirtel von drei bis sechs länglichen, 10 µm langen, 3 µm dicken Astchen steht. Konidien in langen, bläulich-grünen oder graublauen, mit dem Pinsel etwa 50 ,u langen Ketten, später sich leicht trennend, 4 bis 5 µm lang, 2—3 µm dick, ellipsoidisch, glatt, fast farblos, in Masse blaugrün.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Eurotiomycetes > Onygenales > Onygenaceae > Onygena

Gewöll-Hornpilz - Onygena corvina

Gewöll-Hornpilz-Onygena corvina ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: Alb. & Schwein. 1805 Englisch: Feather Stalkball Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Hornpilz - Onygena equina

Hornpilz-Onygena equina ©swefungi.se Irene Andersson
Autor: (Willd.) Pers. 1800 Englisch: Horn Stalkball Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Lecanoromycetes > Ostropales > Stictidaceae > Ostropa

Muschel-Lochbecherchen - Ostropa barbara

Muschel-Lochbecherchen-Ostropa barbara ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Fr.) Nannf. 1932 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper zerstreut stehend, in die Rinde eingesenkt, dem Holze aufsitzend, mit stumpf-kegelförmigem Scheitel hervorbrechend, etwa 1 —1,5 mm hoch und breit. Perithecium dick, anfangs weich, später korkartig graubraun. Mündung weisslich, lippenförmig geschwollen, mit Querspalt aufbrechend.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Leotiomycetes > Helotiales > Dermateaceae > Patellariopsis

Patellariopsis atrovinosa

:-Patellariopsis atrovinosa ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (A. Bloxam ex Curr.) Dennis 1974 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Leotiomycetes > Helotiales > Dermateaceae > Pezicula

Weissbuchen-Rindenbecherchen - Pezicula carpinea

Weissbuchen-Rindenbecherchen-Pezicula carpinea ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Pers.) Tul. ex Fuckel 1870 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Rindenbecherchen - Pezicula cinnamomea

: Rindenbecherchen-Pezicula cinnamomea ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (DC.) Sacc. 1889 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper einzeln oder gehäuft aus der Oberhaut vorbrechend, sitzend oder kurz und dick gestielt, zuletzt schüsseiförmig oder flach ausgebreitet, 0,5—2 mm breit, trocken eingerollt, aussen gelbbraun, oft weiss bestäubt. Scheibe zimmetbraun.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Rindenbecherchen - Pezicula frangulae

: Rindenbecherchen-Pezicula frangulae ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Fr.) Fuckel 1870 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper gesellig, aber meist einzelstehend, in Längsreihen vorbrechend, kurz gestielt, anfangs kugelig geschlossen, später schüsseiförmig, trocken mit eingerolltem Rande, 0.5 bis 1,25 mm breit, aussen oliv^enbraun, trocken schwärzlich, fast lederartig. Scheibe schwärzlich.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Nadelholz-Rindenbecherchen - Pezicula livida

Nadelholz-Rindenbecherchen-Pezicula livida ©Pascal Ribollet
Autor: (Berk. & Broome) Rehm 1881 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien gesellig, einzeln oder in kleinen Büscheln beisammen, sitzend, anfangs kugelig geschlossen, dann linsenförmig, kaum etwas in einen Stiel verschmälert, oben schüsseiförmig sich erweiternd und die flache, später etwas gewölbte, zart und heller berandete, blass gelblichfleischfarbene Fruchtscheibe entblössend, 0,5—1,5 mm breit, trocken gelbbräunlich und weisslich bestäubt, leder- wachsartig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Rindenbecherchen - Pezicula myrtillina

: Rindenbecherchen-Pezicula myrtillina ©Pascal Ribollet
Autor: P. Karst. 1871 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Orangefarbenes Augenbecherchen - Pezicula ocellata

Orangefarbenes Augenbecherchen-Pezicula ocellata ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Pers.) Seaver 1951 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper gesellig, doch weitläufig stehend, eingesenkt, die Rinde emporhebend, sternförmig zerreissend. Scheibe kreisförmig, 0,5—2 mm breit, wachsartig, goldgelb, anfangs weisslich bestäubt, flach, später schüsseiförmig, von der mehrlappig zerrissenen Hüllsubstanz sternförmig umgeben.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Rindenbecherchen - Pezicula rubi

: Rindenbecherchen-Pezicula rubi ©Pascal Ribollet
Autor: (Lib.) Niessl 1876 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper einzelstehend, hervorbrechend, anfangs kugelig geschlossen, später flach, 0,2—1 mm breit, rötlichgelb oder gelbbraun, aussen fein runzelig, gelblich bestäubt. Scheibe gelb.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Leotiomycetes > Helotiales > Helotiaceae > Ombrophila

Violetter Gallertkreisling - Ombrophila violacea

Violetter Gallertkreisling-Ombrophila violacea ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Hedw.) Fr. 1849 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Leotiomycetes > Helotiales > Helotiaceae > Parorbiliopsis

Parorbiliopsis minuta

:-Parorbiliopsis minuta ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: Spooner & Dennis 1986 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Leotiomycetes > Helotiales > Hyaloscyphaceae > Olla

Olla millepunctata

:-Olla millepunctata ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Lib.) Svrcek 1986 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Leotiomycetes > Helotiales > Hyaloscyphaceae > Perrotia

Perrotia flammea

:-Perrotia flammea ©swefungi.se Irene Andersson
Autor: (Alb. & Schwein.) Boud. 1901 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien meist gesellig, seltener vereinzelt, sitzend, zuerst kugelig geschlossen, rundlich sich öffnend und die krug-, zuletzt flach schüsseiförmige, hell- oder braunrote Fruchtscheibe entblössend, äusserlich hell- oder dunkelrot, das braune, innerlich etwas schwärzliche Gehäuse zottig dicht bedeckt von einfachen, stumpfen, bräunlichen, etwas gebogenen, durch gleichfarbige, in Atzkali violett sich färbende Krystalldrüsen rauhen, septierten, 100—180 µm langen, 3,5—4 µm breiten Haaren, trocken, kugelig eingerollt, oft konzentrisch, kantig gefurcht, braunrot, 0,7—2,5 mm breit, wachsartig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Orbiliomycetes > Orbiliales > Orbiliaceae > Orbilia

Orbilia aristata

:-Orbilia aristata ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Velen.) Velen. 1947 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Orbilia auricolor

:-Orbilia auricolor ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (A. Bloxam ex Berk. & Broome) Sacc. 1889 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Orbilia carpodboloides

:-Orbilia carpodboloides ©Jens H. Petersen/MycoKey
NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Scharlachrotes Knopfbecherchen - Orbilia coccinella

Scharlachrotes Knopfbecherchen-Orbilia coccinella ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: Fr. 1849 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper gesellig, sitzend, oft sehr dichtstehend, anfangs kugelig, später schüsseiförmig, zart berandet, feucht rosa oder bernsteingelb, trocken orange bis blutrot, 0,5—2 mm breit. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Orbilia comma

:-Orbilia comma ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: Graddon 1977 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Gekrümmtsporiges Knopfbecherchen - Orbilia curvatispora

Gekrümmtsporiges Knopfbecherchen-Orbilia curvatispora ©Pascal Ribollet
Autor: Boud. 1888 NoSyn.
Fruchtkörper Apothecien zerstreut, sitzend, zuerst kugelig geschlossen, dann rundlich sich öffnend und die flache, zart und manchmal etwas eingerissen berandete, zuletzt verbogene Fruchtscheibe entblössend, gelblich, trocken eingebogen, 0,2—1 mm breit, wachs-gallertartig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Gelbes Knopfbecherchen - Orbilia delicatula

Gelbes Knopfbecherchen-Orbilia delicatula ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (P. Karst.) P. Karst. 1870 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Orbilia epipora

:-Orbilia epipora ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Nyl.) P. Karst. 1870 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Orbilia luteorubella

:-Orbilia luteorubella ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Nyl.) P. Karst. 1870 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien gesellig, sitzend, zuerst kugelig geschlossen, rundlieh trichter-, endlich schüsseiförmig sich öffnend und die flache, zart, oft etwas blasser berandete Fruchtscheibe entblössend, gelblich oder rötlichgelb, trocken eingerollt, 0,2—1,5 mm breit, wachs-gallertartig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Orbilia rectispora

:-Orbilia rectispora ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Boud.) Baral 2006 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Orbilia rubella

:-Orbilia rubella ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Pers.) P. Karst. 1871 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Sarazins Knopfbecherchen - Orbilia sarraziniana

Sarazins Knopfbecherchen-Orbilia sarraziniana ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: Boud. 1885 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Orbilia vinosa

:-Orbilia vinosa ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Alb. & Schwein.) P. Karst. 1871 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien zerstreut, selten gehäuft, sitzend, zuerst kugelig geschlossen, rundlich sich öffnend und die flach schüsseiförmige oder schwach konkave, zart berandete Fruchtscheibe entblössend, fleischfarben-dunkelrot, trocken eingebogen, 0,2 bis 1 mm breit, wachs-gallertartig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Gelbes Knopfbecherchen - Orbilia xanthostigma

Gelbes Knopfbecherchen-Orbilia xanthostigma ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Fr.) Fr. 1849 Englisch: Common Glasscup Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Pezizomycetes > Pezizales > Pezizaceae > Pachyella

Rosabrauner Dickbecherling - Pachyella babingtonii

Rosabrauner Dickbecherling-Pachyella babingtonii ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Berk.) Boud. 1907 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien meist zerstreut, sitzend, anliegend linsenförmig, rund oder wellig berandet, mit flacher oder gewölbter, gelbbrauner oder braungelber, trocken schwarzer Fruchtscheibe, 4—5 mm breit, gallerartig- fleischig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Violettschwarzer Dickbecherling - Pachyella violaceonigra

Violettschwarzer Dickbecherling-Pachyella violaceonigra ©Pascal Ribollet
Autor: (Rehm) Pfister 1974 Englisch: Midnight Disco Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien sitzend, schüsseiförmig, dann unregelmässig ausgebreitet und verbogen, mit schwarz- veilchenblauer, zuletzt zurückgebogen und vielfältig eingerissen berandeter Fruchtscheibe, äusserlich glatt, bräunlich, 1—2 cm breit, fleischig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Pezizomycetes > Pezizales > Pyronemataceae > Octospora

Scharlachroter Moosbecherling - Octospora coccinea

Scharlachroter Moosbecherling-Octospora coccinea ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (P. Crouan & H. Crouan) Brumm. 1967 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Octospora crosslandii

:-Octospora crosslandii ©Pascal Ribollet
Autor: (Dennis & Itzerott) Benkert 1976 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Gemeiner Moosbecherling - Octospora humosa

Gemeiner Moosbecherling-Octospora humosa ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (Fr.) Dennis 1960 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper sitzend, anfangs flach schüsseiförmig, mit eingebogenem flachen und kahlen Rande, später ausgebreitet, 3—4 mm breit, aussen hell fleischrot, glatt. Scheibe zinnoberrot.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Octospora melina

:-Octospora melina ©Pascal Ribollet
Autor: (Velen.) Dennis & Itzerott 1973 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Viersporiges Zwerg-Moosbecherchen - Octospora phagospora

Viersporiges Zwerg-Moosbecherchen-Octospora phagospora ©Pascal Ribollet
Autor: (Flageolet & Lorton) Dennis & Itzerott 1973 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Octospora roxheimii

:-Octospora roxheimii ©Pascal Ribollet
Autor: Dennis & Itzerott 1973 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Rötender Moosbecherling - Octospora rubens

Rötender Moosbecherling-Octospora rubens ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Boud.) M.M. Moser 1963 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Octospora rustica

:-Octospora rustica ©Pascal Ribollet
Autor: (Velen.) J. Moravec 1969 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Pezizomycetes > Pezizales > Pyronemataceae > Otidea

Eingeschnittener Oehrling - Otidea alutacea

Eingeschnittener Oehrling-Otidea alutacea ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Pers.) Massee 1895 Englisch: Tan Ear Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien rasenweise, sitzend, mit krugförmiger, später gefalteter, ganz oder eingerissen und verbogen berandeter, bräunlicher, grauer oder blasser Fruchtscheibe, aussen glatt, am Grund etwas stielförmig zusammengezogen, blass lederfarben, 6—8 cm breit, fleischig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Kröten-Öhrling - Otidea bufonia

Kröten-Öhrling-Otidea bufonia ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Pers.) Boud. 1907 Englisch: Toad’s Ear Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien zerstreut, zuerst kugelig geschlossen, rundlich sich öffnend mit schüsselförmiger, ganzrandiger, später manchmal seitlich eingeschlitzter Fruchtscheibe, aussen feinwarzig, kastanienbraun, in einen ganz kurzen zottig- weissen Stiel wurzelartig verschmälert, 1—3 cm breit, fleischig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Öhrling - Otidea grandis

: Öhrling-Otidea grandis ©Pascal Ribollet
Autor: (Pers.) Rehm 1893 Synonyme exist.
Fruchtkörper Apothecien meist büschelig in grosser Zahl zusammensitzend, zuerst becherförmig geschlossen, dann von oben bis 6—10 mm über dem Grund einerseits senkrecht gespalten, andrerseits nicht ohrförmig verlängert, aber länglich, schneckenförmig eingerollt, ziemlich gleichmässig hoch, mit welligen, zuletzt eingerissenen Rändern, umbrabraun, aussen glatt, trocken etwas warzig- uneben und mehlig bestäubt, gegen den Grund verschmälert und daselbst bräunlichweiss, 1—6 cm breit, 1—5 cm hoch, fleischig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Hasenohr - Otidea leporina

Hasenohr-Otidea leporina ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Batsch) Fuckel 1870 Synonyme exist.
Fruchtkörper Gesellig, sehr kurz gestielt, an einer Seite bis zum Grunde gespalten und eingerollt, auf der andern Seite ohrförmig vorgezogen, 1—3 cm breit und hoch, aussen ockerfarben oder lederbraun, feinkleiig, am Grunde oft weisszottig. Scheibe leder- oder kastanienbraun. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Eselsohr - Otidea onotica

Eselsohr-Otidea onotica ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Pers.) Fuckel 1870 Englisch: Hare’s Ear Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper kurz gestielt, auf einer Seite bis zum Grunde eingeschnitten und eingerollt, auf der gegenüberliegenden Seite ohrförmig vorgezogen, aufrecht meist 2 — 3 cm breit, 4—6 cm hoch, aussen feinkleiig. Scheibe gelblich orangefarben oder fast fleischrot. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Öhrling - Otidea umbrina

: Öhrling-Otidea umbrina ©Pascal Ribollet
Autor: (Pers.) Bres. 1898 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Pezizomycetes > Pezizales > Pyronemataceae > Paratrichophaea

Boudier's Borstling - Paratrichophaea boudieri

Boudier's Borstling-Paratrichophaea boudieri ©Pascal Ribollet
Autor: (Grelet) Bronckers 2003 Synonyme exist.
Fruchtkörper Frisch scharlach-blutrot. An dem bräunlichen, aus ungeheuer grossen Zellen gebildeten parenchymatischen Gehäuse sitzen einzeln gerade, stumpfe, septierte, braune, 100—200 µm lange. unten 10—12 µm dicke Haare.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Pezizomycetes > Pezizales > Pyronemataceae > Scutellinia

Himbeerfarbener Schildborstenpilz - Parascutellinia arctespora

Himbeerfarbener Schildborstenpilz-Parascutellinia arctespora ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Cooke & W. Phillips) T. Schumach. 1988 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Sordariomycetes > Coronophorales > Nitschkiaceae > Nitschkia

Nitschkia grevillii

:-Nitschkia grevillii ©Pascal Ribollet
NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ascomycota > Sordariomycetes > Hypocreales > Cordycipitaceae > Ophiocordyceps

Raupen-Kernkeule - Ophiocordyceps gracilis

Raupen-Kernkeule-Ophiocordyceps gracilis ©Pascal Ribollet
Autor: (Grev.) G.H. Sung, J.M. Sung, Hywel-Jones & Spatafora 2007 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Wespen-Kernkeule - Ophiocordyceps sphecocephala

Wespen-Kernkeule-Ophiocordyceps sphecocephala ©Pascal Ribollet
Autor: (Klotzsch ex Berk.) G.H. Sung, J.M. Sung, Hywel-Jones & Spatafora 2007 Synonyme exist.
Fruchtkörper Stroma aus einem 2—4 cm langen, bis 1 mm breiten, hellockergelben oder bräunlichen, meist gekrümmten Stiele und einem kugeligen, ellipsoidisch oder eiförmigen, 3—4 mm langen, 2—3 mm breiten, hellockerfarbigen, oben abgerundeten, ziemlich glatten, vor den Mündungen der Fruchtkörper dunkler punktierten Köpfchen bestehend, letzteres gewöhnlich am Grunde mit einer kurzen, den Stiel umgebenden Scheide. Fruchtkörper eingesenkt, etwa 0,3 mm breit.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Cortinariaceae > Pellidiscus

Blasses Hautscheibchen - Pellidiscus pallidus

Blasses Hautscheibchen-Pellidiscus pallidus ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Berk. & Broome) Donk 1959 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Lyophyllaceae > Ossicaulis

Bepuderter Weinfass-Holztrichterling - Ossicaulis lignatilis

Bepuderter Weinfass-Holztrichterling-Ossicaulis lignatilis ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (Pers.) Redhead & Ginns 1985 Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 10.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 6.00 cm x Durchmesser: 0.30 cm x 0.80 cm Hut jung flach gewölbt, dann ausgebreitet, auch eingedellt bis leicht trichterförmig, rund bis elliptisch, weisslich bis blass grau, jung puderig, auch etwas klebrig, glatt bis feinsamtig, Rand eingebogen. Lamellen bzw. Röhren leicht herablaufend, milchweiss bis blass rosa, creme, Flächen oft runzelig. Stiel exzentrisch bis fast seitlich, weisslich bis grau, fein längsfaserig. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Mycenaceae > Panellus

Milder Zwergknäueling - Panellus mitis

Milder Zwergknäueling-Panellus mitis ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Pers.) Singer 1936 Englisch: Elastic Oysterling Synonyme exist.
Hut: 0.50 cm x 2.50 cm Hut muschelförmig bis nierenförmig, feinsamtig, weisslich bis rosa, verblassend, später glatt und hellocker, Haut gummiartig abziehbar. Lamellen bzw. Röhren gedrängt, jung weiss, später leicht graurosa, an der Basis halbkreisförmig angesetzt. Stiel seitlich, zusammengedrückt, kurz bis fehlend, Basis weisslich schuppig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Rachenförmiger Zwergknäueling - Panellus ringens

Rachenförmiger Zwergknäueling-Panellus ringens ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Fr.) Romagn. 1945 Synonyme exist.
Hut: 0.50 cm x 2.50 cm Hut ganz jung rund, dann muschelförmig bis nierenförmig, matt, lilabraun, fleischrötlich bis rötlich, häutig, lederartig, schlaff Lamellen bzw. Röhren breit, einfach, fleischrötlich Stiel kurz, seitlich bis fehlend, leicht zottig kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Gelbstieliger Zwergknäueling - Panellus serotinus

Gelbstieliger Zwergknäueling-Panellus serotinus ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Schrad.) Kühner 1950 Englisch: Olive Oysterling Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 10.00 cm Hut gelbgrün bis grünlichbräunlich, muschelförmig, oft mit vielen Einzelexemplaren konsolenartig überlappend, zungenförmig, feinsamtig, zum Stiel feinschuppig, feucht schmierig, Rand lange heruntergebogen, später scharf Lamellen bzw. Röhren jung weisslich, später creme bis ocker, dichtstehend Stiel seitlich, kurz, dunkel gelbbraun essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Bitterscharfer Zwergknäueling - Panellus stipticus

Bitterscharfer Zwergknäueling-Panellus stipticus ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Bull.) P. Karst. 1879 Englisch: Bitter Oysterling Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 4.00 cm Stiel Länge: 0.50 cm x 2.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.50 cm Hut muschelförmig, braungelblich bis ockerbraun, matt bis fein kleiig-schuppig Lamellen bzw. Röhren braungelb bis ockerrotbraun, angewachsen, Ansatz auffällig halbkreisförmig an der Stielspitze. Stiel seitlich, heller als der Hut gefärb, voll, fest kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Herber Zwergknäueling - Panellus stipticus

Herber Zwergknäueling-Panellus stipticus ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Bull.) P. Karst. 1879 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Nicht zugeordnet > Panaeolus

Langstieliger Düngerling - Panaeolus acuminatus

Langstieliger Düngerling-Panaeolus acuminatus ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Schaeff.) Quél. 1874 Englisch: Dewdrop Mottlegill Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 3.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut glockig bis kegelförmig, glatt, kahl, glänzend, Rand mit schwärzlicher Linie, hygrophan, fleischrot, gelbbraun, jung Rand gekerbt Lamellen bzw. Röhren angeheftet, bauchig, gedrängt, jung graubraun, später schwärzlich, Schneiden heller. Stiel dünn, zylindrisch, dunkel rotbrau, weisslich bereift, zur Basis verdickt und dunkler werdend, Spitze oft mit feinen Tröpfchen. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Dunkelrandiger Düngerling - Panaeolus cinctulus

Dunkelrandiger Düngerling-Panaeolus cinctulus ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Bolton) Sacc. 1887 Englisch: Banded Mottlegill Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 6.00 cm Stiel Länge: 6.00 cm x 9.00 cm x Durchmesser: 0.30 cm x 0.50 cm Hut jung konvex, bald ausgebreitet bis flach, u.U. gebuckelt, glatt, hygrophan, feucht dunkles braun, beim Trocknen von Mitte zum Rand zu hellbraun ocker verblassend, Rand deshalb oft dunkler. Lamellen bzw. Röhren ausgebuchtet angewachsen, jung bräunlich, dann rotbraun, später schwarz. Stiel zylindrisch, ähnlich wie der Hut gefärbt, Spitze bereift, zerbrechlich giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Heudüngerling - Panaeolus foenisecii

Heudüngerling-Panaeolus foenisecii ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Pers.) Maire 1933 Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 4.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 7.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut jung glockenförmig halbkugelig, bald ausgebreitet flach, dunkel fuchsigbraun bis rotbraun, später verblassend, kahl, Rand oft dunkler. Lamellen bzw. Röhren angewachsen, bauchig, wenig gedrängt, blassbraun bis rotbräunlich. Stiel röhrig hohl, glatt, kahl, rötlichbraun, Basis dunkler. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Getropftschneidiger Düngerling - Panaeolus guttulatus

Getropftschneidiger Düngerling-Panaeolus guttulatus ©swefungi.se Irene Andersson
Autor: Bres. 1881 Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 2.50 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 4.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.40 cm Hut jung halbkugelig gewölbt mit eingerolltem Rand, dann ausgebreitet, oft gebuckelt, schwarz, mit rötlichem Zentrum, grau bereift, bald nackt Lamellen bzw. Röhren fast gedrängt, angewachsen, wie der Hut gefärbt, jung weisslich bereifter, dann mit weissen, später bernsteinbraunen gummiartigen Tröpfchen bewimerter Schneid, Stiel zylindrisch, röhrig, bräunlich, dicht grau kleiig, Basis faserig,

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Behangener Glockendüngerling - Panaeolus papilionaceus

Behangener Glockendüngerling-Panaeolus papilionaceus ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Bull.) Quél. 1873 Englisch: Petticoat Mottlegill Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 4.00 cm Hut glockig kegelig, glatt, bisweilen runzelig, alt auch rissig, tongrau, braungrau, u.U. leicht rötlich angehaucht, Rand mit weissflockigen Hüllresten behangen, Mitte oft dunkler als Rand, Lamellen bzw. Röhren fast frei, dunkel grau, später schwärzlich, Schneiden heller. Stiel sehr dünn, blassgrau flaumig auf rötlichgrauem bis graubraunem Grund, Spitze heller, u.U. leicht rötlich, zur Basis dunkler werdend giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ringdüngerling - Panaeolus semiovatus

Ringdüngerling-Panaeolus semiovatus ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Sowerby) S. Lundell & Nannf. 1938 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 4.00 cm Stiel Länge: 3.00 cm x 12.00 cm x Durchmesser: 0.50 cm x 1.50 cm Hut jung eiförmig, dann glockig, lehmig-grau bis ocker, schmierig, glänzend, glatt oder im Alter oder bei Trockenheit runzelig oder rissig platzend Lamellen bzw. Röhren blass-grau, dann schwärzend, dicht, schmal angeheftet, fleckig, mit weisslich-flockiger Schneide Stiel schlank zylindrisch, u.U. mit verdickter Basis, wie Hut gefärbt, Ring häutig, Ringaussenseite oft gerieft giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Physalacriaceae > Oudemansiella

Beringter Schleimrübling - Oudemansiella mucida

Beringter Schleimrübling-Oudemansiella mucida ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Schrad.) Höhn. 1910 Englisch: Porcelain Fungus Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 8.00 cm Stiel Länge: 3.00 cm x 10.00 cm x Durchmesser: 0.30 cm x 1.00 cm Hut konvex, später ausgebreitet, feucht sehr stark schleimig, jung hell grau, später reinweiss, Rand gerieft oft runzelig. Lamellen bzw. Röhren jung weiss dann leicht ocker, entferntstehend, ausgebuchtet, breit angewachsen. Stiel zylindrisch, Spitze trocken und weiss gerieft, auffälliger, häutiger Ring mit weisser leicht geriefter Oberseite und grauer Unterseite, schmierig, zur Basis graubräunlich, Basis zwiebelig-knollig. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Psathyrellaceae > Parasola

Braunhaariger Tintling - Parasola auricoma

Braunhaariger Tintling-Parasola auricoma ©Dr. Amadej Trnkoczy
Autor: (Pat.) Redhead, Vilgalys & Hopple 2001 Synonyme exist.
Hut: 0.50 cm x 6.00 cm Stiel Länge: 7.00 cm x 12.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.30 cm Hut jung walzenförmig, dann glockig, später ausgebreitet flach gewölbt, erst ganz gelbbran, orangebraun bis rötlichbraun, später zum Rand grau werdend beige, gerieft bis faltig-rippig, besonders jung im Zentrum mit sehr feinen Haaren (Lupe) Lamellen bzw. Röhren erst weisslich, später bräunlich, schliesslich schwärzlichgrau bis schwarz, relativ entferntstehend, frei, nicht in einem Halsband bzw. Kollar vereinigt, Schneiden hell. Stiel weisslich bis gelbbraun, Basis verdickt bis knollig. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Breitsporiger Scheibchentintling - Parasola leiocephala

Breitsporiger Scheibchentintling-Parasola leiocephala ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (P.D. Orton) Redhead, Vilgalys & Hopple 2001 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Zarter Tintling - Parasola misera

Zarter Tintling-Parasola misera ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (P. Karst.) Redhead, Vilgalys & Hopple 2001 Synonyme exist.
Hut: 0.10 cm x 0.80 cm Stiel Länge: 3.00 cm x 5.00 cm x Durchmesser: 0.05 cm x 0.10 cm Hut jung eiförmig bis ellipsoid oder walzenförmig, dann glockig bis konvex, später flach ausgebreitet bis fast umgekrempelt, jung orangebraun bis graubräunlich, dann graubraun und tranparent mit bräunlichem Zentrum, faltig-rippig. Lamellen bzw. Röhren relativ entferntstehend, frei, angewachsen, in einem Halsband (Kollar) endent, weiss bis grau, alt schwarz getupft. Stiel weisslich, unbehaart, Basis verdickt bis etwas knollig und mit losen Härchen. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Glimmeriger Scheibchentintling - Parasola plicatilis

Glimmeriger Scheibchentintling-Parasola plicatilis ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Curtis) Redhead, Vilgalys & Hopple 2001 Englisch: Pleated Inkcap Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 3.00 cm Stiel Länge: 5.00 cm x 10.00 cm x Durchmesser: 2.00 cm x 0.50 cm Hut jung walzenförmig, dann glockig aufschirmend, später ausgebreitet flach, jung gelbbräunlich bis rötlichbraun, später gegen aussen grau, faltig-rippig. Lamellen bzw. Röhren relativ entferntstehend, frei, aus einem Halsband (Kollar) am Stiel mündend, weisslich, später schwärzlichgrau. Stiel weisslich, Basis verdickt bis knollig. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Welkender Scheibchentintling - Parasola schroeteri

Welkender Scheibchentintling-Parasola schroeteri ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (P. Karst.) Redhead, Vilgalys & Hopple 2001 Synonyme exist.
Hut: 0.10 cm x 2.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 7.00 cm x Durchmesser: 0.20 cm x 0.70 cm Hut Hut zart und dünnhäutig, anfangs eiförmig, später flach gewölbt, darauf ausgebreitet und zuletzt mit eingeschlagenem Rande, meist nur 2—4 mm breit, in üppiger Kultur bis 1,5 cm, Oberfläche kahl, gestreift, jung hell rötlichbraun, fast orangefarben, in der Mitte meist dunkler, später hellbräunlich. Lamellen bzw. Röhren sehr sparsam, zweireihig (meist acht bis zehn durchlaufende und ebensoviel halbe), schmal, frei Stiel hohl, gebrechlich, glatt und kahl, weisslich oder hellbräunlich.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Agaricales > Tricholomataceae > Omphalina

: Nabeling - Omphalina cupulatoides

: Nabeling-Omphalina cupulatoides ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: P.D. Orton 1976 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Rosasporiger Nabeling - Omphalina discorosea

Rosasporiger Nabeling-Omphalina discorosea ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (Pilát) Herink & Kotl. 1975 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Schwarzbrauner Nabeling - Omphalina fusconigra

Schwarzbrauner Nabeling-Omphalina fusconigra ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: P.D. Orton 1960 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Filziger Nabeling - Omphalina griseopallida

Filziger Nabeling-Omphalina griseopallida ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Desm.) Quél. 1888 Synonyme exist.
Hut: 0.50 cm x 2.00 cm Stiel Länge: 1.00 cm x 3.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut jung gewölbt, dann flach und genabelt, Mitte schuppig, hygrophan, trocken beige, feucht dunkelbraun, radialfaserig, Rand gerieft und wellig, alt herabgebogen. Lamellen bzw. Röhren braun bzw. wie der Hut gefärbt, entfernt stehend, ziemlich dick, herablaufend. Stiel voll, dunkelbraun, weisslich bereift, Spitze heller, Basis etwas verjüngt. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Lilaschuppiger Nabeling - Omphalina lilacinicolor

Lilaschuppiger Nabeling-Omphalina lilacinicolor ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: Bon 1980 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Rotbrauner Nabeling - Omphalina pyxidata

Rotbrauner Nabeling-Omphalina pyxidata ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Bull.) Quél. 1886 Synonyme exist.
Hut: 1.00 cm x 3.00 cm Stiel Länge: 0.50 cm x 2.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut jung gewölbt, genabelt, später trichterförmig, glatt, kahl, fleischbraun bis rotbraun, stark strahlig durchscheinend gerieft, schwach hygrophan, Rand gekerbt. Lamellen bzw. Röhren herablaufend, entferntstehend, blass beigebräunlich, evtl. leicht rötlich, teilweise gegabelt. Stiel voll, meist gekrümmt, kahl, glatt, wie der Hut gefärbt, schwach weisslich überfasert. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Samtfussnabeling - Omphalina velutipes

Samtfussnabeling-Omphalina velutipes ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: P.D. Orton 1960 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Boletales > Paxillaceae > Omphalotus

Leuchtender Ölbaumpilz - Omphalotus illudens

Leuchtender Ölbaumpilz-Omphalotus illudens ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Schwein.) Bresinsky & Besl 1979 Englisch: Jack O’Lantern Synonyme exist.
Hut: 5.00 cm x 18.00 cm Stiel Länge: 5.00 cm x 18.00 cm x Durchmesser: 1.00 cm x 2.50 cm Hut jung konvex, dann flach ausgebreitet, alt trichterförmig, Rand eingerollt, glatt bis feinfaserig, jung hell orange, später rotbraun Lamellen bzw. Röhren weit herablaufend, sehr dicht, selten gegabelt, hell orange, später rotbraun. Die Lamellen können im Dunkeln phosphorizieren, woraus sich auch der Name erklärt. Naja, die meisten Menschen haben das Leuchten nie gesehen, vielleicht sollten auch Sie es nicht versuchen, die Nacht mit dem Pilz im Dunkeln zu verbringen. Stiel oft exzentrisch, gegen die Basis verjüngt. giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Boletales > Paxillaceae > Paxillus

Kahler Krempling - Paxillus involutus

Kahler Krempling-Paxillus involutus ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Batsch) Fr. 1838 Englisch: Brown Rollrim Synonyme exist.
Hut: 5.00 cm x 13.00 cm Hut jung eingerollter Rand, Rand oft gekerbt und mit flaumigen Härchen besestz, später trichterförmig, trocken, feinsamtig, feucht schmierig, schmutzig ockerbraun bis rotbraun, fleckig, Lamellen bzw. Röhren dicht, gegabelt, herablaufend jung hell braungelb, später dunkelbraun Stiel Stiel wie der Hut gefärbt, längsfaserig, zur Basis zulaufend, bei Berührung braun fleckend giftig

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Erlenkrempling - Paxillus rubicundulus

Erlenkrempling-Paxillus rubicundulus ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: P.D. Orton 1969 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Hymenochaetales > Hymenochaetaceae > Onnia

Gestielter Filzporling - Onnia tomentosa

Gestielter Filzporling-Onnia tomentosa ©Leif Stridvall stridvall.se
Autor: (Fr.) P. Karst. 1889 Synonyme exist.
Hut: 2.00 cm x 15.00 cm Stiel Länge: 2.00 cm x 4.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut flach genabelt bis trichterig, meist höckerig-wellig und besonders am Rand schwach gezont, samtig filzig haarib bis runzelig, gelbbraun bis rötlichbraun oder graubraun. Lamellen bzw. Röhren etwas herablaufend, gelbbraun bis graubeige, Poren rundlich bis eckig, ca. 0,25 mm - 1 mm Durchmesser. Stiel mehr oder weniger zentral, filzig, zäh, braun, Basis oft erweitert. kein Speisepilz

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Hymenochaetales > Schizoporaceae > Oxyporus

Rinden-Steifporling - Oxyporus corticola

Rinden-Steifporling-Oxyporus corticola ©Kari Pihlaviita @ Helsinki
Autor: (Fr.) Ryvarden 1972 Synonyme exist.
Fruchtkörper weit ausgebreitet, gleichförmig, fest, weiss oder blass. Mycel zu einem dichten Filze verwebt. Oberfläche und Hülle Poren nackt, oberflächlich, punktförmig, unscheinbar.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Treppenförmiger Steifporling - Oxyporus populinus

Treppenförmiger Steifporling-Oxyporus populinus ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Schumach.) Donk 1933 Englisch: Poplar Bracket Synonyme exist.
Fruchtkörper ausgebreitet umgebogen, reihenweise dachziegelig übereinanderstehend, verwachsend, korkig-holzig, zottig, weiss oder grau, unten weiss. Oberfläche und Hülle Röhren geschichtet, klein; Mündungen rundlich, weiss.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Krustenförmiger Steifporling - Oxyporus populinus var.obducens

Krustenförmiger Steifporling-Oxyporus populinus var.obducens ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (Pers.) Donk 1933 Synonyme exist.
Fruchtkörper ausgebreitet, inkrustierend, eingewachsen, fest, weiss, ganz aus Poren bestehend, die bei mehrjährigen Exemplaren in vielen, 2—3 mm dicken Schichten übereinanderstehen. Oberfläche und Hülle Poren sehr klein, dicht gedrängt, gleich gross, blass ledergelb.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Polyporales > Fomitopsidaceae > Osteina

Weißer Knochenporling - Osteina obducta

Weißer Knochenporling-Osteina obducta ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (Berk.) Donk 1966 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper rasig -vielteilig, weiss. Hüte verschieden gestaltet, fast halbiert, gewölbt oder niedergedrückt, in verschiedener Weise untereinander verwachsend, elastisch-zähe, später derb, kahl und glatt, im Innern weiss. Oberfläche und Hülle Poren herablaufend, klein und rund, später zerschlitzt, sich verfärbend. Stiel bzw. Ständer Stiele kurz, verwachsend, aus gemeinsamen Grunde entspringend.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Polyporales > Polyporaceae > Panus

Veränderlicher Knäueling - Panus conchatus

Veränderlicher Knäueling-Panus conchatus ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Bull.) Fr. 1838 Englisch: Lilac Oysterling Synonyme exist.
Hut: 4.00 cm x 10.00 cm Stiel Länge: 1.00 cm x 4.00 cm x Durchmesser: 0.60 cm x 1.40 cm Hut gewölbt, rund bis muschelförmig, auch mittig eingedellt oder trichterförmig, feinflaumig radial faserig bis schuppig, erst jung lila bis violett, , später heller rosaocker bis gelbbräunlich. Lamellen bzw. Röhren erst weisslichlila, später gelbbräunlich, herablaufend, einzelne gegabelt, Schneiden glatt. Stiel exzentrisch, voll, filzig bis faserig, jung lila, später mehr bräunlich, zäh. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Borstiger Knäueling - Panus lecomtei

Borstiger Knäueling-Panus lecomtei ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Fr.) Corner 1981 Synonyme exist.
Hut: 3.00 cm x 8.00 cm Stiel Länge: 0.20 cm x 1.00 cm x Durchmesser: 0.70 cm x 1.00 cm Hut niedergedrückt, bündelig filzig-haarig borstig, rauhhaarig, muschelförmig, trichterig, fleichrötlich bis ockergelb, Rand borstig und lange eingerollt. Lamellen bzw. Röhren gedrängt, schmal, herablaufend, gelbbräunlich, Schneiden fein gesägt. Stiel kurz bis fast fehlend, meist zentral, umgedreht kegelig, blass grau, haarig. essbar

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Polyporales > Polyporaceae > Perenniporia

Eschen-Baumschwamm - Perenniporia fraxinea

Eschen-Baumschwamm-Perenniporia fraxinea ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Bull.) Ryvarden 1978 Synonyme exist.
Hut: 10.00 cm x 40.00 cm Stiel Länge: 5.00 cm x 15.00 cm x Durchmesser: 0.00 cm x 999.99 cm Hut verschieden geformt, Basis etwas herablaufend, flach, korkig-holzig, kahl, ohne Zonen, jung glatt, später konzentrisch gefurcht gefaltet, jung weisslich, dann graubräunlich bis rötlichbraun, Rand jung creme-orange, Lamellen bzw. Röhren klein, jung weisslich zottig, dann ockergelblich bis rötlichbraun, Rand weisslich

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Ockerfarbener Dauerporling - Perenniporia medulla-panis

Ockerfarbener Dauerporling-Perenniporia medulla-panis ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Jacq.) Donk 1967 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper gelblich-ocker bis matt kastanienbraun, mit niedergedrücktem, kahlem Rande. Oberfläche und Hülle klein, bald schief bald gerade, rundlich oder länglich. Röhren 0,5—1 cm lang, dichtstehend, schief oder gerade; Mündungen fein, gleich dick, rundlich.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Baumschwamm - Perenniporia subacida

: Baumschwamm-Perenniporia subacida ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Peck) Donk 1967 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Basidiomycota > Agaricomycetes > Russulales > Peniophoraceae > Peniophora

Aschgrauer Zystidenrindenpilz - Peniophora cinerea

Aschgrauer Zystidenrindenpilz-Peniophora cinerea ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Pers.) Cooke 1879 Synonyme exist.
Fruchtkörper Wachsartig steif, zusammenfliessend, angewachsen, schmutzig braun, im Umfang ähnlich. Hymenium mit einem sehr zarten, grauen Reif bestäubt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Fleischroter Zystidenrindenpilz - Peniophora incarnata

Fleischroter Zystidenrindenpilz-Peniophora incarnata ©Harry Regin/www.pilzfotopage.de
Autor: (Pers.) P. Karst. 1889 Englisch: Rosy Crust Synonyme exist.
Fruchtkörper Pilz unregelmässig ausgebreitet, häutig bis dünn lederartig, dem Substrate fest anhaftend, am Rande gleichartig, etwas mehlig oder ganz kurzfaserig. Hymenium geschlossen, frisch fast wachsartig, glatt, lebhaft fleischrot oder orangerot, später verbleichend, gelb oder blass lederfarben, trocken nicht zerrissen, aus Basidien, gewöhnlichen Cystiden und Gloeocystiden bestehend. Basidien keulenförmig, 35—40 µm lang und 6—7 µm breit; Sterigmen vier, pfriemenförmig, gerade, 3—4 µm lang.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Hainbuchen-Zystidenrindenpilz - Peniophora laeta

Hainbuchen-Zystidenrindenpilz-Peniophora laeta ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (Fr.) Donk 1957 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper eingewachsen, die Rinde endlich abwerfend, fleischrot-orange. Höcker verschieden geformt, stumpf, kahl, verlängert oder papillenförmig, 4—7 mm lang.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Eschen-Zystidenrindenpilz - Peniophora limitata

Eschen-Zystidenrindenpilz-Peniophora limitata ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: (Chaillet ex Fr.) Cooke 1879 Synonyme exist.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Espen-Zystidenrindenpilz - Peniophora polygonia

Espen-Zystidenrindenpilz-Peniophora polygonia ©Thomas Læssøe/MycoKey
Autor: (Pers.) Bourdot & Galzin 1928 Synonyme exist.
Fruchtkörper Pilz dem Substrat angewachsen, begrenzt, bald erhärtend und etwas krümelig, fleischfarben, im Umfang ähnlich; Hymenium unter einem dichten Reif rot.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







: Zystidenrindenpilz - Peniophora proxima

: Zystidenrindenpilz-Peniophora proxima ©Jens H. Petersen/MycoKey
Autor: Bres. 1913 NoSyn.
Leider noch keine weiteren Infos hinterlegt.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Eichen-Zystidenrindenpilz - Peniophora quercina

Eichen-Zystidenrindenpilz-Peniophora quercina ©Volker Fäßler - pilzewelt.de
Autor: (Pers.) Cooke 1879 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper frisch der Unterlage fest anliegend, später nur in der Mitte angeheftet, sonst überall sich loslösend und später umgeschlagen bis eingerollt, knorpelig -wachsartig, anfangs rundlich, später zusammenfliessend, in der Mitte grobhöckerig-warzig, am Rande zottig oder mit strahligen Fasern, hell fleischrot bis schmutzig violett- rötlich, unterseits kahl, schwärzlich. Hymenium geschlossen, fleischrot. Basidien bis 7 µm breit. Dazwischen zerstreut dickwandige, scharf zugespitzte, die Basidien nicht überragende Cystiden.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Roter Zystidenrindenpilz - Peniophora rufa

Roter Zystidenrindenpilz-Peniophora rufa ©Linda Haugen, USDA Forest Service, Bugwood.org
Autor: (Fr.) Boidin 1958 Synonyme exist.
Fruchtkörper Fruchtkörper lederartig-knorpelig, anfangs warzenförmig, dann rundlich, gerandet, fuchsrot, braun werdend, unterseits kahl. Hymenium grau bereift, im Alter blasig-höckerig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Pilz ändern







Seite: [<<] [<] 1 ... 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 ... 30 [>] [>>]